More documents from John, Kristina

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Rekonstruktion von abgeleiteten Variablen mittels zeilen- bzw. satzübergreifender Operationen in STATA im Mikrozensus

Reconstruction of derived variables by means of line- or sentence-overlapping operations in STATA in the microcensus
[working paper]

John, Kristina

fulltextDownloadDownload full text

(108 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-206828

Further Details
Corporate Editor GESIS-ZUMA
Abstract 'Der Mikrozensus eignet sich als Datengrundlage für sowohl arbeitsmarkts- und bevölkerungsspezifische als auch familiensoziologische Fragestellungen. Allerdings werden lediglich acht der 150 haushalts- und familienrelevanten Merkmale direkt erhoben. Die für viele demographische Analysen unabdingbaren Kontextinformationen über eine Familie oder einen Haushalt, wie beispielsweise die Anzahl der Kinder unter drei Jahren im selbigen, werden erst im nachhinein von den statistischen Ämtern generiert. Ziel des vorliegenden Berichts ist es, beispielhaft aufzuzeigen, wie derartige abgeleitete Variablen selbst generiert werden können. Das Erlernen der eigens durchgeführten Rekonstruktion von Aggregatinformationen über einen Haushalt oder eine Familie bietet der Forscherin oder dem Forscher den Vorteil, der eigenen wissenschaftlichen Fragestellung entsprechend selbst Kontextinformationen über die Untersuchungseinheit zu generieren und eigene themenspezifische Filter zur Abgrenzung der interessierenden Variablen zu wählen. Im Folgenden wird anhand der beiden Variablen 'EF524 Erwerbslose (EU-Definition) im Haushalt' und 'EF557 Geschlecht: Haushaltsbezugsperson' gezeigt, wie abgeleitete Variablen mithilfe von STATA selbst erzeugt werden können. Dabei bilden die drei Befehle 'egen', 'merge' und 'joinby' unterschiedliche Optionen der Umsetzung. Ihre Vor- und Nachteile werden kritisch erörtert und anschließend dem Pendant in SPSS gegenüber gestellt.' (Autorenreferat)
Keywords data; population; official statistics; statistical analysis; private household; method; Federal Republic of Germany; family; research practice; microcensus
Classification Methods and Techniques of Data Collection and Data Analysis, Statistical Methods, Computer Methods; Population Studies, Sociology of Population
Method empirical; quantitative empirical
Document language German
Publication Year 2007
City Mannheim
Page/Pages 23 p.
Series GESIS-Methodenberichte, 3/2007
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
top