Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Gesellschaftliche Karrieren kurdischer Selbständiger in der Bundesrepublik Deutschland

Social careers of self-employed Kurds in the Federal Republic of Germany
[Zeitschriftenartikel]

Ottersbach, Markus

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-205994

Weitere Angaben:
Abstract Die empirische Untersuchung beschäftigt sich mit den Biografien von Kurden, die in der Bundesrepublik Deutschland als selbständige Unternehmer arbeiten. Im Rahmen narrativer Interviews wird die subjektive Deutung der eigenen Situation durch die Betroffenen ermittelt. Dadurch ist es möglich, sowohl die Probleme als auch die Chancen und Stärken der meist stark motivierten UnternehmerInnen zu betrachten und nachzuvollziehen. Um gleichzeitig einen Überblick bzw. einen Eindruck von der allgemeinen Situation ausländischer Selbständiger zu vermitteln, wird einerseits auf ihre rechtliche, ökonomische und soziale Integration hingewiesen, andererseits der Vielfältigkeit dieser Unternehmen durch eine Typisierung Rechnung getragen. Die Auseinandersetzung mit den Biografien kurdischer Selbständiger gliedert sich dabei in die folgenden Punkte: (1) Entwicklung bis zur Selbständigkeit, (2) Gründe für den Schritt in die Selbständigkeit sowie (3) Entwicklung der Selbständigkeit zwischen Etablieren, Durchhalten und Aufgeben. Der Beitrag widmet sich auch der Frage, ob sich die Gruppe der kurdischen UnternehmerInnen von anderen allochthonen UnternehmerInnen unterscheidet. Von weiterem Interesse ist die Frage, ob Ethnizität bei kurdischen UnternehmerInnen eine wichtige Rolle spielt und in welchem Kontext diese entsteht. In diesem Zusammenhang wird im Folgenden auch auf das Konzept der ethnischen Ökonomien rekurriert. Hier wird geklärt, ob Ethnizität beim Aufbau eines Unternehmens eher als Ressource oder als Hindernis zu interpretieren oder für bestimmte Gewerbe einfach irrelevant ist. (ICG2)
Thesaurusschlagwörter migration; foreign employer; Federal Republic of Germany; job history; social integration; economic integration; ethnic group; self-employed person; Kurd; social situation; economic situation; legal position; autonomy; entrepreneur; ethnicity
Klassifikation Wirtschaftssoziologie; Migration; Ethnologie, Kulturanthropologie, Ethnosoziologie
Methode empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2003
Seitenangabe S. 7-23
Zeitschriftentitel Sozialwissenschaftlicher Fachinformationsdienst soFid (2003) Migration und ethnische Minderheiten 2003/1
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top