Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Beratung und Hilfe bei ethnischer und rassistischer Diskriminierung : lokale Arbeitsansätze, Erfahrungen und Strategien in Nordrhein-Westfalen

Counseling and help regarding ethnic and racial discrimination: local work approaches, experiences and strategies in North Rhine-Westphalia
[Zeitschriftenartikel]

Clayton, Dimitria

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-205960

Weitere Angaben:
Abstract 'Artikel 13 der Richtlinie der Europäischen Union (EU) zur Anwendung des Gleichbehandlungsgrundsatzes ohne Unterschied der Rasse oder der ethnischen Herkunft fordert für alle Mitgliedsstaaten der EU die Einrichtung einer oder mehrerer Stellen, die sich mit der Gleichbehandlung befassen. Solche Einrichtungen sollen die Opfer von Diskriminierung in unabhängiger Weise unterstützen, Beschwerden gegen Diskriminierung nachgehen sowie unabhängige Berichte zum Thema Diskriminierung erstellen und veröffentlichen. Die Umsetzung der o.g. Richtlinie, die die Einführung eines Antidiskriminierungsgesetzes für Deutschland zur Folge haben wird, könnte ein wichtiger Beitrag dazu sein, den Kampf gegen Diskriminierung hierzulande erheblich voranzutreiben. Fehlt es aber gleichzeitig an einer beratenden Infrastruktur, die den betroffenen Menschen zu ihrem Recht verhilft, wäre jede legislative Maßnahme in ihrer Wirksamkeit eingeschränkt. In der Bundesrepublik haben u.a. die Aktivitäten der EU dazu beigetragen, die Diskussion um die Bedeutung, Aufgaben und Anforderungen an spezialisierte Einrichtungen zu intensivieren. In diesem Zusammenhang werden auch Fragen der Professionalisierung der Antidiskriminierungsarbeit sowie prinzipielle Überlegungen zu konkreten Möglichkeiten der Unterstützung im Einzelfall diskutiert. In diesem Beitrag sollen relevante Erkenntnisse, die durch die Begleitung der mit Landesmitteln geförderten Antidiskriminierungsprojekte in Nordrhein-Westfalen (NRW) gewonnen wurden, kurz vorgestellt werden. Dabei folgt die Darstellung der Prämisse, dass die Implementierung eines Antidiskriminierungsgesetzes der Etablierung von spezialisierten Einrichtungen im Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus zwingend bedarf, soll dieser ernsthaft und effektiv sein.' (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter counseling; racism; migrant; xenophobia; Federal Republic of Germany; discrimination; ethnic group; North Rhine-Westphalia; minority
Klassifikation Migration; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; soziale Probleme; Sozialwesen, Sozialplanung, Sozialarbeit, Sozialpädagogik
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Seitenangabe S. 7-17
Zeitschriftentitel Sozialwissenschaftlicher Fachinformationsdienst soFid (2004) Migration und ethnische Minderheiten 2004/2
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top