Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Zufrieden - kritisch - distanziert: Einstellungen junger Deutscher in West und Ost zur Demokratie

Content - critical - distanced: young east and west German' attitudes towards democracy
[Zeitschriftenartikel]

Gaiser, Wolfgang; Gille, Martina; Krüger, Winfried; Rijke, Johann de

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-204448

Weitere Angaben:
Abstract 'War die Zufriedenheit mit dem Alltag der Demokratie in der Anfangseuphorie des Vereinigungsprozesses - insbesondere in den neuen Bundesländern - relativ groß, so erlitt sie bald deutliche Einbußen. Die 90er Jahre ließen erkennen, daß die Unterstützung für die Idee der Demokratie nachläßt, wenn die Diskrepanz zwischen Ideal und Realität im politischen Alltag zu groß wird. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse des replikativen DJI-Jugendsurveys. Das Autorenteam stellt deshalb die Frage in den Mittelpunkt, wie es mit der Akzeptanz des demokratischen Systems und seiner Verfahrensregeln bei der jungen Generation bestellt ist. Die Antworten hierauf zeigen, daß die Urteile abhängig sind von unterschiedlichen Lebenslagen und den daraus resultierenden Beurteilungen gesellschaftlicher Verhältnisse. Wie gut sich das demokratische System im ersten Jahrzehnt des vereinigten Deutschlands bewährt hat, findet aus der Sicht der heranwachsenden Generation deshalb unterschiedliche Antworten: 'Zufriedene Demokraten' einerseits, 'kritische Demokraten' und 'Distanzierte' andererseits - mit den für West und Ost spezifischen Ausprägungen.' (Autorenreferat)

'The level of satisfaction with everyday democracy was relatively high in the initial euphoria of German reunification, particularly in the new 'Laender', but soon declined considerably. The 1990s showed that support for the democratic idea weakens when the discrepancy between the ideal and the reality of everyday politics becomes too wide. This is one of the key results of the recurrent youth surveys carried out by the German Youth Institute. For this reason, the authors focus on the question of how young people accept the democratic system and its procedural rules. The answers show that their opinions depend on their respective circumstances and the resulting assessment of social relations. This is why young people give different answers to the question of whether and to which extent the democratic system has proved its worth in the first decade of reunified Germany. Some are content, and others are critical or distanced democrats in ways typical for the Western and for the Eastern parts of Germany.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter satisfaction; adolescent; young adult; attitude; Federal Republic of Germany; democracy; old federal states; New Federal States; political attitude; reunification; value-orientation; political participation
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2002
Seitenangabe S. 9-21
Zeitschriftentitel Sozialwissenschaftlicher Fachinformationsdienst soFid (2002) Jugendforschung 2002/1
Status Postprint; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top