Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Einfluss des Baus der Eisenbahnlinie nach Lhasa auf Tibet und seine Tourismusentwicklung

Effect of the construction of the railway line to Lhasa on Tibet and its tourism development
[Zeitschriftenartikel]

Adler, Ulrike

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-201827

Weitere Angaben:
Abstract "'Es fahren wieder Reisegruppen nach Lhasa. Damit sind die Reisebedingungen im Autonomen Gebiet Tibet, die nach den Sabotageakten vom 14. März eingeschränkt worden waren, wieder normalisiert worden.' schreibt Pai Brunsch am 18.6.08 auf einer Seite von 'chinapur' im Internet zur Peking-Lhasa-Bahn. Damit wird eingeräumt, dass es Reisebeschränkungen und einen Ausnahmezustand in Tibet gab und welch wichtiger Wirtschaftsfaktor der Tourismus zugleich ist. Ob die gravierenden Unruhen in Tibet um den 10. März 2008 herum nur von außen gesteuerte böse Agitation Einzelner waren, wie Offizielle gern glauben machen, oder ob schwerwiegende Unzufriedenheit unter den Tibetern herrscht, die nur oberflächlich durch massiven Sicherheitskräfteeinsatz und Repression gedeckelt ist, darüber gibt es - je nach Informationslage und Überzeugung unterschiedliche Meinungen. Ziel dieses Artikels ist es, den Einfluss des Tourismus als Faktor auf die Entwicklung der tibetischen Gesellschaft zu untersuchen und zu bewerten. Dabei sind Fakten wie Investitionen, Gütertransport, Import, Export, Beschäftigung, Tourismus, Bevölkerungswachstum, Pro-Kopf-Einkommen, Inflation, Erziehungs- und Gesundheitswesen, Landverbrauch und Verstädterung zu berücksichtigen, aber auch weiche Faktoren wie Bevölkerungszusammensetzung, Sprachgebrauch, kulturelle Überfremdung, Umsiedlung, subjektive Bewertung und Empfinden." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter developing country; income; Asia; Far East; railroad; demographic situation; China; inflation; demographic factors; income distribution; social change; tourism; cultural factors; social change; cultural identity; Tibet
Klassifikation Wirtschafts- und Sozialgeographie
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Seitenangabe S. 9-17
Zeitschriftentitel Sozialwissenschaftlicher Fachinformationsdienst soFid (2008) Freizeit - Sport - Tourismus 2008/2
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top