Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Ist das wirklich wahr? : Anmerkungen zu Genre, Kanon und Regel in narrativen Konstruktionen

[Zeitschriftenartikel]

Mattes, Peter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-20171

Weitere Angaben:
Abstract Anhand uneindeutiger literarischer Texte wird demonstriert, wie jeweilige Wirklichkeiten bzw. Wahrheiten hergestellt werden: durch die Zuordnung einer Narration zu einem Genre, durch Konvention oder durch Regeln des Diskurses. Eine Diskussion des Genrebegriffs weist dessen Schwäche für ein Verständnis psychologisch relevanter Erzählungen auf. Besser tauglich scheint Wittgensteins Regelbegriff, von dem eine Brücke gefunden werden kann zu Foucaults Konzept des regelgeleiteten Diskurses, mit dem das Wirken heteronomer Macht in narrativen Konstruktionen deutlich werden kann.
Thesaurusschlagwörter reality; constructivism; truth; literature; psychology; genre; discourse; convention; narration; narrative; Foucault, M.
Klassifikation Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Linguistik
Freie Schlagwörter Foucault
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2000
Seitenangabe S. 37-58
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 24 (2000) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top