Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Auf dem Wege zu einer Neu- und Höherbewertung von Elternschaft?

On the road to a re-evaluation and higher evaluation of parenthood?
[Zeitschriftenartikel]

Wingen, Max

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-201640

Weitere Angaben:
Abstract Der vorliegende Text stellt einen Auszug aus dem Buch 'Die Geburtenkrise ist überwindbar: Wider die Anreize zum Verzicht auf Nachkommenschaft' (2004) dar. Der Verfasser fordert unter dem Eindruck der demographischen Alterung der deutschen Gesellschaft eine Renaissance der Familienpolitik mit integrierten bevölkerungspolitischen Elementen in Gestalt einer grundlegenden Neu- und Höherbewertung der Elternschaft und einer Besinnung auf den Eigenwert von Kindern. Er warnt vor einem Trend zur Individualisierung, die ein dauerhaft tragfähiges Miteinander einschließlich ausgeglichenerer demographischer Strukturen nicht sicherstellen könne. Ein Problem der Bevölkerungspolitik sieht er darin, dass sie nicht in die tagespolitische Orientierung des politischen Prozesses passt. In diesem Sinne werden abschließend Perspektiven des Umgangs mit dem massiv eingetretenen Geburtenrückgang formuliert. (ICE2)
Thesaurusschlagwörter demographic aging; population policy; Federal Republic of Germany; family policy; declining birth rate
Klassifikation Bevölkerung; Familienpolitik, Jugendpolitik, Altenpolitik
Methode anwendungsorientiert
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Seitenangabe S. 7-13
Zeitschriftentitel Sozialwissenschaftlicher Fachinformationsdienst soFid (2004) Bevölkerungsforschung 2004/2
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top