Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Hack the symbolic (b)order! : der andere in der Contact Improvisation

[Zeitschriftenartikel]

Feld, Natascha; Kailer, Katja

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-19994

Weitere Angaben:
Abstract In den Künsten, teilweise auch in den kritischen Wissenschaften, ging und geht es immer wieder darum, Wahrnehmungsgewohnheiten zu brechen und gegebene Wahrheiten anzuzweifeln. Wir wollen uns die Contact Improvisation - eine Anfang der 70er Jahre widerständig gegen die Normalisierungen und Optimierungen des klassischen Tanzes entstandene postmoderne Tanzform - anschauen und herausfinden, ob hier subversive Sinnesstrategien vorhanden beziehungsweise möglich sind. Der postmoderne Tanz soll hier nicht einfach erklärt werden; vielmehr soll der Tanz als erkenntnisproduzierend gewürdigt und an philosophische Denkmodelle angeschlossen werden. Davon versprechen wir uns, dass Erkenntnisse des Tanzes in andere Diskurse übergreifen und so anders kommunizierbar und diskutierbar werden. Der folgende Text ist dem Reiz geschuldet, widerständige Bewegung zu denken, dem Tanz Gedanken und den Gedanken einen Tanz zu entlocken.
Thesaurusschlagwörter dance; body; perception; postmodernism; social relations; gender; philosophy; historical development
Klassifikation Kultursoziologie, Kunstsoziologie, Literatursoziologie; Philosophie, Theologie
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2001
Seitenangabe S. 103-120
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 25 (2001) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top