Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Der Zwang zur Moral und die Dimensionen moralischer Autonomie bei Durkheim

Moral constraint and the dimensions of moral autonomy according to Durkheim
[Sammelwerksbeitrag]

Kron, Thomas; Reddig, Melanie

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-197389

Weitere Angaben:
Abstract Durkheim hat in seinem Werk versucht, die Spannung zwischen Zwang und Selbstbestimmung in einer modernen säkularisierten Moral zu überbrücken. Dazu entwickelte er erstens die Idee einer moralischen Teilautonomie, bei welcher die Individuen aufgrund der Komplexität der modernen arbeitsteiligen Gesellschaft die vorgegebenen moralischen Regeln selbst kreativ auslegen müssen. Durkheim entwickelte zweitens die bekannte Idee der sozialkulturellen Individualisierung, die mit dem Begriff vom "Kult des Individuums" zusammengefasst werden kann. Um den Gegensatz zwischen Zwang und autonomem Handeln zu überwinden, setzte Durkheim drittens die moralische Autonomie mit rationalem Einverständnis gleich und postulierte viertens die These, dass die modernen Menschen der Illusion einer moralischen Autonomie folgen müssen. Durkheim machte mit seiner Gleichsetzung von Selbstbestimmung und dem individuellen Einverständnis in die moralischen Regeln insgesamt einen zentralen Weg deutlich, auf welchem die Autonomie-Illusion entsteht. Betrachtet man gleichzeitig Durkheims Thesen zu den Gelingensbedingungen von Zwang, können ferner Erkenntnisse darüber gewonnen werden, warum diese Autonomie-Illusion in der modernen Gesellschaft genauso notwendig ist wie der Zwang, der hinter ihr steht. (ICI2)
Thesaurusschlagwörter Durkheim, E.; morality; autonomy; individual; society; compulsion; research approach; paradigm; sociological theory; self-determination; rationality; social structure; social norm; relativism; discipline; collective; collective behavior
Klassifikation Allgemeine Soziologie, Makrosoziologie, spezielle Theorien und Schulen, Entwicklung und Geschichte der Soziologie
Methode Grundlagenforschung
Freie Schlagwörter Illusion
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Macht und Moral: Beiträge zur Dekonstruktion von Moral
Herausgeber Junge, Matthias
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2003
Verlag Westdt. Verl.
Erscheinungsort Opladen
Seitenangabe S. 165-191
ISBN 3-531-13863-4
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top