Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Durchschaute Ideologie? : warum manche Menschen nicht an ihre eigenen Vorurteile glauben

Seen through ideology? Why many people don't believe in their own prejudices
[Zeitschriftenartikel]

Völk, Daniel

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-196967

Weitere Angaben:
Abstract "Vorurteile, Ideologien und Stereotype sind zentrale Gegenstände soziologischer Forschung. Oft wird dabei aber vergessen, welchen Stellenwert im Subjekt diese Vorstellungen überhaupt haben. Kann man die Vorurteile, die manche Menschen vertreten, überhaupt immer für bare Münze nehmen? Glauben sie wirklich an das, was sie da von sich geben? Die Kritische Theorie zeigt, dass dem fortschreitenden Säkularisierungsprozess niemand ganz entgehen kann, und deshalb Vorurteile zwar vertreten, aber oft gleichzeitig auch durchschaut werden." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter prejudice; attitude; stereotype; ideology; group membership; critical theory; secularization; guilt
Klassifikation Sozialpsychologie
Methode normativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Seitenangabe S. 16-19
Zeitschriftentitel Soz:mag : das Soziologie-Magazin (2006) 9
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top