More documents from Reichertz, Jo
More documents from Kodikas/ Code - Ars semeiotica

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Folgern Sherlock Holmes oder Mr. Dupin abduktiv? : zur Fehlbestimmung der Abduktion in der semiotischen Analyse von Kriminalpoesie

[journal article]

Reichertz, Jo

fulltextDownloadDownload full text

(1121 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-19518

Further Details
Abstract Die These, Sherlock Holmes oder Auguste Dupin seien abduktive Schlußfolgerer, welche vor allem von SebeoWmicker-Sebeok und Eco in den letzten Jahren verbreitet wurde, beruht auf dem weitverbreiteten Mißverständnis, Abduktion und Hypothese seien in der Peirceschen Semiotik identische Schlußprozesse. Das Mißverständnis resultiert vor allem daraus, die logische Form der Handlung für das entscheidende Merkmal zu halten, während die Bedeutung des mehr oder weniger mit den Mitteln der Logik agierenden folgernden Handelns übersehen wird. in den frühen Schriften unterlief Peirce ein sehr ähnlicher Fehler. Ein Vergleich des Vergehens von Sherlock Holmes mit den Peirceschen Bestimmungen zur Abduktion wird zeigen, daß weder Holmes noch Dupin abduktiv 'raten'.
Keywords semiotics; Peirce, C.; philosophy; detective novel; logic; action
Classification Basic Research, General Concepts and History of the Science of Communication; Philosophy, Ethics, Religion
Method empirical; qualitative empirical
Document language German
Publication Year 1990
Page/Pages p. 307-324
Journal Kodikas/ Code - Ars semeiotica, 13 (1990) 3/4
Status Published Version; reviewed
Licence Creative Commons - Attribution-Noncommercial-No Derivative Works
top