Mehr von Siebert, Ralph

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


New product introduction by incumbent firms

Neue Produkteinführung etablierter Unternehmen
[Arbeitspapier]

Siebert, Ralph

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-194759

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Abstract "In dieser Studie untersuchen wir die Anreize etablierter Unternehmen, neue Produkte mit unterschiedlicher Qualität in den Markt einzuführen. Wir betrachten ein Duopol, in dem jedes Unternehmen ein Produkt mit unterschiedlicher Qualität anbietet und nehmen an, daß ein technologischer Fortschritt die Produktionstechnologie eines Unternehmens (der potentielle Innovator) beeinflußt, um ein neues Produkt in den Markt einzuführen. Der Innovator hat die Möglichkeit das alte Produkt vom Markt abzuziehen. Wir zeigen, daß die Entscheidung, ein neues Produkt in den Markt einzuführen, von den Produktionskosten für Qualität, und den vorigen Produktqualitäten abhängt. Der Innovator führt ein neues Produkt mit höherer Qualität ein und zieht das alte Produkt aus dem Markt, um einen höheren Preiswettbewerb und einen Nachfrageverdrängungseffekt zu vermeiden. Folglich werden nur zwei Produkte im Markt angeboten." (Autorenreferat)

"In this study we analyze the incentives of incumbent firms to introduce a new product in different quality areas and investigate the variety of products offered in the market. We consider a duopoly where initially each firm offers one product of different quality, and assume that the production technology of one of the firms (the 'potential innovator') changes which allows the introduction of a new product. The innovator also has the opportunity to keep or withdraw the original product from the market. We find that innovation occurs depending on the production costs for quality and the firms' original product qualities. The innovator always introduces a new product with higher quality in order to concentrate sales on high income consumers. Moreover, the innovator is better off to withdraw its original product in order to reduce price competition and to avoid cannibalizing its own product demand. As a result, only two products remain in the market." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter company policy; opening up of markets; product policy; type of market; product; innovation; economic model; production; costs
Klassifikation Volkswirtschaftslehre
Methode Grundlagenforschung; Theoriebildung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1999
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 32 S.
Schriftenreihe Discussion Papers / Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Forschungsschwerpunkt Marktprozeß und Unternehmensentwicklung, Abteilung Wettbewerbsfähigkeit und industrieller Wandel, 99-19
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top