Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


China 1911-1949 : Forschungsstand II

[Arbeitspapier]

Thanner, Alexander

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-193315

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Universität Hamburg, Fak. Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, FB Sozialökonomie, Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien (ZÖSS)
Abstract "Die vorliegende Untersuchung befasst sich mit dem zwischen der Absetzung des chinesischen Kaiserhauses am Höhepunkt der Krise und der endgültigen Neuregulierung durch die chinesischen Kommunisten liegenden Mittelteil der 'Bürgerlichen Revolution' in China von 1911-1949. Sie liegt somit auch formal zwischen dem Anfang und dem Abschluss der Untersuchung des Umbaus der chinesischen Gesellschaft von einem hydraulischen und quasi-feudalen System in eine kommunistische 'Volksrepublik'. Die interessenleitende Fragestellung lautet folglich, inwieweit die regulative Neugestaltung der chinesischen Gesellschaft in der ersten Phase bis 1949 gelang und welche nachhaltig veränderten gesellschaftlichen Verhältnisse entstanden." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter China; revolution; restoration; labor movement; communism; popular uprising
Klassifikation Staat, staatliche Organisationsformen; allgemeine Geschichte
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Erscheinungsort Hamburg
Seitenangabe 37 S.
Schriftenreihe ExMA-Papers
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top