Mehr von Kron, Thomas

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Transintentionalität – Simmel und Goffmann im Vergleich

Transintentionality - a comparison of Simmel and Goffmann
[Sammelwerksbeitrag]

Kron, Thomas

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-192415

Weitere Angaben:
Abstract Im Mittelpunkt des Beitrags steht die Frage, was die soziologischen Klassiker Georg Simmel und Erving Goffman zum Thema "Transintentionalität" beitragen können. Transintentionalität bedeutet nach der Definition des Autors, dass die Genese einer sozialen Aggregation nicht mit den Intentionen der an ihr beteiligten Akteure kongruent ist. Die eher mikrosoziologischen und individualistischen Perspektiven von Simmel und Goffman sind nach Ansicht des Autors geeignet, die beobachtete Wirklichkeit für die in ihr erkennbaren Strukturen transparent zu machen. Er arbeitet die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Simmel und Goffman in Bezug auf die sozialen Folgen des Handelns als Konsequenz von Transintentionalitäten heraus und ordnet die soziologischen Annahmen in ein Kategorienschema ein, durch welches Transintentionalität als Phänomen beobachtet werden kann. Als transintentionale Folgen und damit als Konsequenz der jeweiligen Beobachterperspektive identifiziert er vier verschiedene Arten von Strukturen: Erwartungsstrukturen, Deutungsstrukturen, Bewertungsstrukturen und Konstellationsstrukturen. Er diskutiert die Frage, welche dieser Strukturen sich in den soziologischen Theorien von Simmel und Goffman finden lassen. (ICI2)
Thesaurusschlagwörter Simmel, G.; Goffman, E.; sociological theory; action; intention; social effects; structure; observation; social actor; research approach; social reality; comparison; aggregation; individualization; expectation
Klassifikation Allgemeine Soziologie, Makrosoziologie, spezielle Theorien und Schulen, Entwicklung und Geschichte der Soziologie
Methode Grundlagenforschung; Theoriebildung
Freie Schlagwörter Handeln
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Die Transintentionalität des Sozialen: eine vergleichende Betrachtung klassischer und moderner Sozialtheorien.
Herausgeber Greshoff, Rainer; Kneer, Georg; Schimank, Uwe
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2003
Verlag Westdt. Verl.
Erscheinungsort Wiesbaden
Seitenangabe S. 72-107
ISBN 3-531-14037-X
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top