Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Diskurse und Dispositive analysieren : die wissenssoziologische Diskursanalyse als Beitrag zu einer wissensanalytischen Profilierung der Diskursforschung

Analyze discourses and dispositives: discourse analysis of the sociology of knowledge as a contribution towards knowledge-analytical profiling of discourse research
[Zeitschriftenartikel]

Keller, Reiner

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-191085

Weitere Angaben:
Abstract 'Der Beitrag geht von aktuellen Vorschlägen aus, Michel Foucaults Überlegungen zum Diskursbegriff für die empirische Diskursforschung zu nutzen. Diese Bemühungen befördern jedoch einen sprachanalytischen Bias der Diskursanalyse, der dem Foucaultschen Anliegen einer Analyse von Macht/ Wissen-Komplexen nicht ausreichend Rechnung trägt. Stattdessen und dagegen wird für einen Anschluss der Diskurstheorie und -forschung an die (Hermeneutische) Wissenssoziologie plädiert. Dazu präsentiert der Beitrag methodisch-konzeptionelle Vorschläge zum hermeneutisch-interpretativen Vorgehen, zur Analyse von Wissensbausteinen (Deutungsmuster, Klassifikationen, Phänomenstruktur, narrative Struktur) und, angelehnt an die Grounded Theory sowie Traditionen der Sequenzanalyse, zu konkreten Arbeitsschritten der empirischen Diskursforschung. Betont wird zugleich, dass Diskursanalyse nicht auf Textanalyse reduziert wird, sondern auch Materialitäten - bspw. in Gestalt von Dispositiven - erfasst.' (Autorenreferat)

'Actual efforts to use Michel Foucaultss ideas about discourse for empirical research induce a linguistic bias which misses Foucault's interests in power/ knowledge. Against such tendencies, this article argues for a grounding of discourse theory and empirical discourse research in the sociology of knowledge, especially in the German-based Hermeneutische Wissenssoziologie, which follows the Berger/ Luckmann approach to knowledge. For the purposes of empirical discourse research on knowledge, the author first considers the interpretative dimension of research. Then, some conceptual tools for knowledge analysis are presented (interpretative scheme, classification, phenomenal structure, narrative structure). Third, drawing on grounded theory and sequential analysis, concrete work on texts is discussed. Finally, the article insists that discourse research should not be reduced to the analysis of spoken or written texts. Instead, different kinds of materiality-for example as dispositifs-have to be considered.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter analysis; historical development; sociology; theory; knowledge; text analysis; language; method; research; interpretation; concept; discourse; empirical social research; Foucault, M.; hermeneutics; power; qualitative method; phenomenology; sociology of knowledge; grounded theory; discourse analysis
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung; Wissenssoziologie; Sozialgeschichte, historische Sozialforschung
Methode Grundlagenforschung; wissenschaftstheoretisch; historisch; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Seitenangabe S. 73-107
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 33 (2008) 1
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top