Mehr von Findeiß, Anja

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Von der Frage zur Antwort

From the question to the answer
[Konferenzbeitrag]

Findeiß, Anja

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-155604

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Dass Tod und - mittlerweile - auch Sterben in prominenter Weise auf religiöse Formen der Kommunikation verweisen, ist sicherlich kein Novum. Neu ist auch nicht die Beschreibung, dass der Tod dabei immer weniger von klassisch kirchlichen Angeboten aufgefangen werden kann, stattdessen aber immer mehr von individuellen religiösen Selbstbeschreibungen. Eine solche religionssoziologische Beschreibung bleibt insofern unvollständig, als sie nicht den veränderten Umgang mit dem Tod mit einbezieht (vgl. Saake/ Nassehi 2004, Findeiß 2005). Das 'Problem des Todes' (Baumann 1992) lässt sich immer weniger als Transzendieren des Todes beschreiben, sondern vielmehr als Notwendigkeit (religiöse) Antworten in Fragstellungen zu transformieren. Wie dies geschieht, soll anhand von empirischem Material mit Seelsorgern aufgezeigt werden. Während Religionsexperten (Friedrich Wilhelm Graf) die Inflationierung der religiösen Bedeutung befürchten, ergibt sich mit dieser Analyse ein Blick auf eine Praxis, die von dieser Inflation bereits profitiert: Gerade weil alles möglich scheint, erscheint auch die religiöse Antwort zunehmend möglich. Die religiöse Rede funktioniert also parasitär in Bezug auf den 'Kampf der Götter'. Je mehr Götter kämpfen, desto unaufgeregter ergibt sich eine religiöse Antwort. Wichtig ist nur - und das kann man dem Material entnehmen -, dass zunächst eine Frage vorhanden ist. Und exakt darin lässt sich der entscheidende Strukturwandel religiöser Erfahrung in der Moderne verorten." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter death; dying; religion; clergyman
Klassifikation Religionssoziologie; Sonstiges zur Soziologie
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Die Natur der Gesellschaft: Verhandlungen des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kassel 2006. Teilbd. 1 u. 2
Herausgeber Rehberg, Karl-Siegbert
Konferenz 33. Kongress "Die Natur der Gesellschaft". Kassel, 2006
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 3504-3513
ISBN 978-3-593-38440-5
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top