Mehr von Kunze, Iris

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Experimentierfelder für nachhaltige Lebensweisen : Forschungsstrategien einer Soziologie als Möglichkeitswissenschaft

Experimental fields for sustainable ways of life : research strategies of a sociology as a possibility science
[Konferenzbeitrag]

Kunze, Iris

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-155517

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Obwohl seit mehr als 20 Jahren bekannt ist, dass die derzeitige abendländische Lebensweise ökologisch nicht nachhaltig und sozial nicht gerecht ist, scheint sie sich mit der Globalisierung mehr denn je auszubreiten. Die Ursachen dafür sind längst nicht vollständig erkannt und zahlreiche - wohl aber zu wenige - Forschungsvorhaben beschäftigen sich mit deren Analyse. Noch weniger wird allerdings am anderen Ende der Frage, wie denn eine 'nachhaltigere', besser abgestimmte Lebensweise aussehen könnte, geforscht. Die Gefahr sich idealistischer Utopien oder normativer Diskurse zu bedienen und damit eher ideologisch und politisch zu argumentieren als wissenschaftlich zu forschen, scheint groß. Nach Bruno Latour ist aber auch die Trennung in wissenschaftlich erforschte Tatsachen und normativ begründete Werte politisch-epistemologisch konstruiert. Der Beitrag möchte für die Suche nach nachhaltigen Lebensweisen einen soziologischen Forschungsansatz entwerfen und diskutieren, der der Trennung in Tatsachen und Werten vorgängige Entstehungsprozesse von Lebensweisen und sozialen Ordnungsstrukturen beforscht. Jenseits der Analyse bestehender Sozialstrukturen - aber darauf aufbauend - wird mit einer induktiv-empirischen Forschungsmethodik des Experimentierens nach in der Wirklichkeit liegenden Möglichkeiten für die Gestaltung sozialer Organisationsstrukturen für nachhaltige Lebensweisen gefragt. Nachhaltige Entwicklung ist von der Grundidee seiner sozialen Dimension her ein Konzept, das Möglichkeiten langfristig zu erhalten und zu erweitern anstrebt. Mit Hilfe von ausgewählten Fallbeispielen aus dem Spektrum intentionaler Gemeinschaftsprojekte, die erproben 'nachhaltige' Lebensweisen experimentell umzusetzen, wird versucht eine Forschungsstrategie eines soziologischen Transformationsexperiments in Richtung zukunftsfähiger Lebensweisen zu entwerfen." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter sustainability; way of life; social order; society; sustainable development; future viability; experiment
Klassifikation Allgemeine Soziologie, Makrosoziologie, spezielle Theorien und Schulen, Entwicklung und Geschichte der Soziologie; Ökologie und Umwelt
Methode deskriptive Studie; Dokumentation
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Die Natur der Gesellschaft: Verhandlungen des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kassel 2006. Teilbd. 1 u. 2
Herausgeber Rehberg, Karl-Siegbert
Konferenz 33. Kongress "Die Natur der Gesellschaft". Kassel, 2006
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 3629-3640
ISBN 978-3-593-38440-5
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top