Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Umwelt als Praxis : Reflexionen anlässlich einer praxistheoretischen Analyse von Umweltratgebern

The environment as practice : reflections on the occasion of a practical theory analysis of environmental advisers
[Konferenzbeitrag]

Westermayer, Till

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-155500

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Unter den gegenwärtigen Theorieentwicklungen innerhalb der Soziologie erscheint insbesondere das Projekt eines praxistheoretischen Grundvokabulars, wie es etwa von Reckwitz vorgeschlagen wird, in doppelter Hinsicht bemerkenswert. So gelingt es durch die Definition des Sozialen als Gewebe sozialer Praktiken, diverse soziologietypische Gegensatzpaare integrierend zu überwinden, etwa das Paar Handlung und Struktur. Zugleich beinhaltet Praxistheorie die Verknüpfung von Sozialität und Materialität. Damit bietet sich unter anderem eine Möglichkeit, den Ausschluss der Natur aus der Gesellschaft in die soziologische Theoriebildung zurückzuholen: als 'Umgang mit Natur' kann naturale Umwelt als Bezugspunkt sozialer Praktiken begriffen werden. Der Beitrag thematisiert 'Umwelt als Praxis' nun auf drei unterschiedlichen Ebenen. Erstens soll dies auf der empirischen Ebene anhand von Ergebnissen eines Forschungsprojekts geschehen. Dabei wurde versucht, ausgehend von einer qualitativen Analyse von 'Öko-Ratgebern' umweltbezogene Praktiken des Umgangs mit Dingen zu rekonstruieren und in ihrer natural-technisch-sozialen Verwobenheit darzustellen. Als methodisches Hilfsmittel hat sich dabei das Instrumentarium der Konstellationsanalyse als hilfreich erwiesen. Die zweite Ebene ist die Ebene der Theoriereflexion: Die dargestellten empirischen Ergebnisse sollen als Anlass dienen, auf Fragen etwa nach der Art der in praxistheoretischen Ansätzen vorgenommenen Natur/ Gesellschaft-Unterscheidung, nach der Tauglichkeit der Praxistheorie für die Beschreibung von 'Umwelthandeln' oder nach ihrer soziologischen Anschlussfähigkeit einzugehen. Drittens schließlich sollen Thesen zu den Konsequenzen einer Konzeptualisierung von 'Umwelt als Praxis' für Wissenschaft, Alltag und Politik entwickelt werden - oder, um den Bezug zum Titel der ad-hoc-Gruppe herzustellen: was es bedeutet, theoretisch wie praktisch von einer 'hybriden Zivilisation' auszugehen, wenn es darum geht, das Verhältnis von Natur und Gesellschaft zu begreifen. Mit der Diskussion der Konsequenzen von 'Umwelt als Praxis' werden zugleich die Grenzen des innerdisziplinären Diskurses überschritten und es wird auf die gesellschaftliche Relevanz soziologischer Theoriebildung verwiesen." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter environment; practice; nature; society; environmental consultation; environmental behavior
Klassifikation Ökologie und Umwelt
Methode deskriptive Studie; Dokumentation; empirisch; empirisch-qualitativ
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Die Natur der Gesellschaft: Verhandlungen des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kassel 2006. Teilbd. 1 u. 2
Herausgeber Rehberg, Karl-Siegbert
Konferenz 33. Kongress "Die Natur der Gesellschaft". Kassel, 2006
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 3641-3652
ISBN 978-3-593-38440-5
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top