Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"Hol' Dir die Millionen" : Handlungsmotive von Lotteriespielern in Deutschland

"Win millions" : action motives of lottery players in Germany
[Konferenzbeitrag]

Beckert, Jens; Lutter, Mark

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-151437

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Lotteriemärkte sind umsatzstarke Märkte auf denen Güter mit einem negativen monetären Nutzen für die Nachfrager gehandelt werden. Da nur ungefähr 50 Prozent der Einnahmen als Gewinne verteilt werden, haben Lotterielose einen geringeren erwarteten monetären Nutzen als der Kaufpreis des Loses. Wie kommt es auf diesen Märkten dennoch zu einer Nachfrage? Warum spielen Millionen von Menschen Woche für Woche ein Spiel, das sie verlieren? Von welchen Faktoren hängt die Nachfrage nach einem offensichtlich verlustbringenden Gut wie dem Lotterielos ab? Basierend auf einer bevölkerungsrepräsentativen Telefonbefragung werden vier unterschiedliche Erklärungsansätze für Motive von Lotteriespielern für die Spielbeteiligung getestet: Die Bedeutung irrationalen Entscheidens, funktionalistische Theorien des Spannungsmanagements, ökonomische Ansätze, die von der situationsbedingten Rationalität des Loskaufs ausgehen und netzwerkanalytische Erklärungen, die soziale Sekundäreffekte des Lotteriespiels (Kontaktmöglichkeiten) hervorheben. Der Vortrag trägt zur Erklärung ökonomischen Entscheidens in einem spezifischen Markt bei. Am Beispiel des Glücksspiels wird gegen die Annahme der Naturhaftigkeit ökonomischen Handelns argumentiert und die Bedeutung der gesellschaftlichen Eingebettetheit der Akteure für die Erklärung von Nachfrageverhalten aufgezeigt." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; gambling; demand; social actor; rationality; economic behavior; nature; human being; action; behavior
Klassifikation Wirtschaftssoziologie
Methode Dokumentation; empirisch; empirisch-quantitativ
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Die Natur der Gesellschaft: Verhandlungen des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kassel 2006. Teilbd. 1 u. 2
Herausgeber Rehberg, Karl-Siegbert
Konferenz 33. Kongress "Die Natur der Gesellschaft". Kassel, 2006
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 3003-3012
ISBN 978-3-593-38440-5
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top