Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Design your self: über Psychopharmaka und die Inszenierbarkeit des Lebens

[Zeitschriftenartikel]

Janda, Roman

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-18032

Weitere Angaben:
Abstract Wenn sich die moderne Verfassung des Menschen durch eine grundlegende kategorische Differenz von Natur und Kultur oder Körper und Denken auszeichnet, dann stellen Psychopharmaka eine eigentümliche Technologie dar: Sie setzen am Körper an und versprechen, eine gezielte und objektive Wirkung im subjektiven Denken zu entfalten. In einer historischen Analyse psychiatrischer Technologien wird herausgestellt, inwiefern Psychopharmaka in einer metaphorischen Inszenierung des Menschen die moderne Differenz und somit die moderne Verfassung des Menschen unterwandern und auf neue Selbst-Konzeptionen hinführen. Design bestimmt das Bewusstsein?
Thesaurusschlagwörter staging; psychotropic drugs; psychiatry; mental illness; therapy; historical development
Klassifikation psychische Störungen, Behandlung und Prävention
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter Psychatrie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2002
Seitenangabe S. 31-44
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 26 (2002) 4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top