Mehr von Goetze, Dieter

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Kulturalisierung sozialer Ungleichheiten - Einstiege der Entwicklungssoziologie

Culturalization of social inequalities - entry points to development sociology
[Konferenzbeitrag]

Goetze, Dieter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-144398

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Als Annäherung an die besondere Fragestellung der Sektionsveranstaltung wird von der langen Tradition einer Verknüpfung von Befunden sozialer Ungleichheit mit verschiedenen Formen der kulturellen Differenz (und –deutung) in der Moderne ausgegangen. Einer der Effekte von Raum-Zeit-Entflechtungen in der Spätmoderne (alsTeilaspekt von Prozessen der 'Glokalisierung') ist demgegenüber das zunehmend reflexive Verhältnis von kulturellen Bestimmungsmomenten zu heterogenen sozialen Ungleichheitslagen. Analytisch lassen sich dabei unterschiedliche Weisen identifizieren, in denen die Behauptung von kultureller Differenz zu einem zentralen Element sozialer Konstruktionsprozesse von Ungleichheiten gemacht und daher auch zum Bestandteil damit verbundener Selektionsraster wird. Dabei ist in diesem Zusammenhang zum einen auf die spezifische Rolle von Expertendiskursen, zum anderen auf den besonderen Stellenwert der Durchsetzung des Rechts auf kulturell definierte Differenz im Zusammenhang mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Rückbettungsstrategien hinzuweisen. Dazu gehören u.a. die Verwendung von kulturellen Differenzen als Komponente symbolischer Inklusions- und Exklusionspraktiken, die Anerkennung von kultureller Differenz als Element von interessenbezogenen Immunisierungsstrategien, der Einsatz von kulturellen Differenzkonstruktionen als Mittel in der Auseinandersetzung um Identitätsbildungen, Regeln und Ressourcenzugänge und die Rolle von kulturellen Differenzbehauptungen als ein Aspekt von hybriden Sinnproduktionen z.B. bei der Bildung neuer Muster der Vergemeinschaftung." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter social inequality; cultural factors; social construction; inequality; expert; discourse; exclusion; inclusion; identity formation; modernity
Klassifikation Entwicklungsländersoziologie, Entwicklungssoziologie
Methode deskriptive Studie
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Soziale Ungleichheit, kulturelle Unterschiede: Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München. Teilbd. 1 und 2
Herausgeber Rehberg, Karl-Siegbert
Konferenz 32. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Soziale Ungleichheit - kulturelle Unterschiede". München, 2004
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 1621-1628
ISBN 3-593-37887-6
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top