Mehr von Pitsch, Werner

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Differenzierte Betrachtung der Differenzierung im Sport

Differentiated analysis of differentiation in sport
[Konferenzbeitrag]

Pitsch, Werner

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-143445

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract Der Autor untersucht die Frage, ob der Sport durch eine Pluralisierung von Handlungsoptionen und eine Heterogenisierung der Wahl der Handlungsoptionen in dem Sinne gekennzeichnet ist, dass in der Vergangenheit die Zahl der Handlungsoptionen zugenommen und die Verteilung von Handlungswahlen über die verfügbaren Optionen sich einer Gleichverteilung angenähert hat. Den Begriff der "Differenzierung" bezieht er dabei auf die unterschiedlichen Sportarten und Organisationsformen, in denen Sport getrieben wird, sowie auf damit verbundene Zielorientierungen von Individuen. Er überprüft das Vorliegen einer zunehmenden Differenzierung anhand von empirischen Daten zum Sportengagement der Wohnbevölkerung des Saarlands und zieht einen Vergleich der Entwicklungen in den 1970er, 1980er und 1990er Jahren. Die untersuchten Sportaktivitäten zeichnen sich insgesamt in allen drei Dekaden und in allen Gruppierungen durch eine weitgehende Homogenität im Sinne einer ungleichen Verteilung über die Sportarten bei starker Konzentration auf wenige Sportarten aus. Bei der Überprüfung der individualistischen Interpretation von Differenzierung haben sich beide Indikatoren - das Entropiemaß und der Diversity-Index - nur marginal verändert. Damit ist ein individualistisches Verständnis des Differenzierungsbegriffs im Sinne einer sich immer stärker auf das Individuum auswirkenden Notwendigkeit zur Herstellung sozialer Differenz empirisch eher schwach gestützt. (ICI2)
Thesaurusschlagwörter Saarland; sports; individual; social differentiation; concept; action; decision; sports association; activity; social change; type of organization; research approach; Federal Republic of Germany
Klassifikation Freizeitforschung, Freizeitsoziologie
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Soziale Ungleichheit, kulturelle Unterschiede: Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München. Teilbd. 1 und 2
Herausgeber Rehberg, Karl-Siegbert
Konferenz 32. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Soziale Ungleichheit - kulturelle Unterschiede". München, 2004
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 2731-2742
ISBN 3-593-37887-6
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top