Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Zum Problem der Relation von Technik und politischem Prozess

The problem of the relationship between technology and the political process
[Konferenzbeitrag]

Passoth, Jan-Hendrik

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-143170

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "In den 1990er Jahren ist die Frage nach den Auswirkungen digitaler Kommunikationstechnik auf den politischen Prozess mit dem Schlagwort der 'elektronischen Demokratie' verknüpft worden. Ermöglichen es die neuen Medientechnologien, die Zugangschancen zum politischen Prozess von den Bedingungen abzukoppeln, die sich aus der sozialen Herkunft, dem ökonomischen und sozialen Kapital oder anderer sozialer Merkmale ergeben können? In der Debatte über 'elektronische Demokratie' dominierten Vorstellungen darüber, dass die technischen Eigenschaften eines neuen digitalen Kommunikationsmediums dazu beitragen könnten, ganz allgemein Ungleichheiten abzubauen. In diesem Beitrag werden diese Leitkonzepte für die Beschreibung des Zusammenhangs von digitaler Kommunikationstechnik und politischem Prozess einer analytischen Kritik unterzogen. Darüber hinaus soll in einer eher empirischen Kritik gezeigt werden, dass sich das Problem der Zugangschancen zum politischen Prozess in modernen, funktional differenzierten Gesellschaften auf völlig unterschiedlichen Ebenen stellt. Erwartungen an die die 'elektronische Demokratie', die sich aus der direkten Übertragungtechnischen Fortschritts auf gesellschaftliche Entwicklung ergeben, konnten bislang nur enttäuscht werden. In einem letzten Teil des Beitrags soll schließlich eine alternative Sichtweise entwickelt werden. Wenn die Frage nach den Auswirkungen digitaler Kommunikationstechniken auf den politischen Prozess aus der Perspektive neuerer Konzepte zur Wissenssoziologie behandelt wird, lassen sich Potentiale und Risiken technisch unterstützter Kommunikation deutlicher erkennen." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter impact; media technology; communication technology; electronic democracy; inequality; political lawsuit; analysis; conception; risk; effects of technology; engineering; interdependence
Klassifikation Wissenssoziologie; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; Technikfolgenabschätzung
Methode deskriptive Studie
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Soziale Ungleichheit, kulturelle Unterschiede: Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München. Teilbd. 1 und 2
Herausgeber Rehberg, Karl-Siegbert
Konferenz 32. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Soziale Ungleichheit - kulturelle Unterschiede". München, 2004
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 3062-3069
ISBN 3-593-37887-6
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top