Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Zum Aufbau der historischen Welt bei Kindern

On the emergence of the historical world during childhood
[Zeitschriftenartikel]

Kölbl, Carlos

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-17350

Weitere Angaben:
Abstract Im Rahmen von Überlegungen zum Aufbau der historischen Welt bei Kindern wird gezeigt, dass sich Teile des Piaget'schen und Vygotskij'schen Werks für eine entwicklungspsychologische Analyse dieses Aufbaus fruchtbar machen lassen. Hierzu werden zunächst zwei Arbeiten des "frühen" Piaget ("Das Weltbild des Kindes", "Das moralische Urteil beim Kinde") auf einen potentiellen Beitrag zu einer Entwicklungspsychologie historischer Sinnbildung hin befragt. Darüber hinaus wird eine bislang kaum beachtete Studie Piagets ("Psychologie des Kindes und Geschichtsunterricht"), die sich unmittelbar mit Fragen der historischen Sinnbildung von Kindern auseinandersetzt, sowie ihre Aufnahme in Vygotskijs "Denken und Sprechen" rekonstruiert. Ebenso werden Möglichkeiten eines Rekurses auf strukturgenetische und kulturhistorische Grundbegriffe für die Zwecke einer Entwicklungspsychologie des Geschichtsbewusstseins diskutiert. Hieran schließt sich die Skizze einer spezifisch modernen geschichtlichen Semantik an, da der Erwerb dieser Semantik als wesentlich für die Ausbildung eines historischen Bewusstseins anzusehen ist. Die theoretischen Überlegungen werden abschließend durch ausgewählte empirische Analysen ergänzt, die sich auf den kindlichen Erwerb eines modernen historischen Bewusstseins richten.

"Parts of Piaget's and Vygotsky's oeuvre can, each in their own way, be used for a developmental psychological analysis of the construction of the historical world in childhood. Two treatises of the "early" Piaget, "The child's conception of the world" and "The moral judgement of the child", are examined with respect to their potential yield for a developmental psychology of historical consciousness. Moreover a study of Piaget's, "Child psychology and the teaching of history", which has hardly been taken into account up to now, addressing questions concerning the historical sense directly and its discussion in Vygotsky's "Thinking and speech" are reconstructed. The possibilities of using fundamental terms stemming from the tradition of genetic structuralism and sociohistorical theory for a developmental psychology of historical consciousness are also addressed. This is followed by the sketch of a modern historical semantic since the acquisition of such a semantic can be regarded as crucial for the development of a historical sense. Finally the theoretical reflections are complemented by selected empirical analyses which are directed towards the acquisition of a modern historical consciousness in childhood.
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Entwicklungspsychologie
Freie Schlagwörter Childhood, 2840 Psychosocial & Personality Development, Psychologische Theorien, 1220 theoretical discussion, development of historical world during childhood, application of theories of Piaget & Vygotsky, structural genetic approach & cultural-historical school, theoretical aspects & illustrative empirical analyses
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Seitenangabe S. 25-49
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 12 (2004) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top