Mehr von Hiller, Petra

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Ostdeutsche Kommunalverwaltungen im Transformationsprozeß

East German municipal administrations in the political transformation process
[Konferenzbeitrag]

Hiller, Petra

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-141638

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Nach dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik stellt sich die Frage, wie der Prozeß der Etablierung neuer organisatorischer und institutioneller, insbesondere rechtlicher Verwaltungsstrukturen im konkreten Verwaltungshandeln vollzogen wird. Anpassungsleistungen administrativer Organisationen an ihre gesellschaftliche Umwelt werden in der soziologischen Diskussion in der Regel als zeitlich verzögertes Nachholen gesellschaftlicher Entwicklungen interpretiert. In den neuen Bundesländern haben wir es mit einer anders gelagerten, vielschichtigeren Konstellation zu tun. Der westdeutschen Rechtsordnung, verstanden als System normativer und kultureller Orientierungen, kommt im Transformationsprozeß eine Schrittmacherfunktion für den sozialen Wandel zu. In aktuellen Rechtsanwendungsprozessen haben ostdeutsche Kommunalverwaltungen hierbei Bewältigungsleistungen zwischen vergangenen und künftigen Handlungsanforderungen zu erbringen. Das beobachtbare Verwaltungshandeln sieht sich somit widersprüchlichen Erwartungen ausgesetzt. In der Anwendung und Nutzung von Recht hat es zwischen (geltender westlicher) Rechtsordnung und (sozialistisch geprägter) Rechtskultur zu vermitteln. Die daraus hervorgehende These ist: Im Prozeß der Rezeption der westdeutschen Rechtsordnung bilden ostdeutsche Kommunalverwaltungen eine Verwaltungskultur aus, die weder in der normativem Vorstellung rechtsstaatlicher Verwaltung aufgeht noch als bloße Fortsetzung "alter" Handlungsformen der DDR-Verwaltung verstanden werden kann. Rezeption von Recht erfolgt in unterschiedlichen Formen der interpretativen Neuschöpfung von Normen durch Rechtsangleichung in einem pragmatischen Sinne." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; New Federal States; German Democratic Republic (GDR); reunification; administrative practice; organizational culture; social change; public administration; sense of justice; legal order; reception; legal usage
Klassifikation Organisationssoziologie, Militärsoziologie
Methode deskriptive Studie
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband 27. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie - Gesellschaften im Umbruch: Sektionen und Arbeitsgruppen
Herausgeber Sahner, Heinz; Schwendtner, Stefan
Konferenz 27. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Gesellschaften im Umbruch". Halle, 1995
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1995
Verlag Westdt. Verl.
Erscheinungsort Opladen
Seitenangabe S. 347-350
ISBN 3-531-12836-1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top