Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Totalitarismus und Modernisierung

Totalitarianism and modernization
[Konferenzbeitrag]

Arnason, Johann P.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-140739

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Will man den Aufstieg, die Expansion und den Zusammenbruch des Sowjetmodells aus gesellschaftstheoretischer Sicht analysieren, sind in erster Linie zwei Probleme zu klären. Auf grundbegrifflicher Ebene stellt sich die Frage, ob wir es mit einem auf spezifischen Prinzipien basierenden und mit spezifischen Problemen konfrontierten System zu tun haben oder mit einer historischen Konstellation, die auf diverse Quellen zurückgeht, heterogene Elemente verbindet und kontextbedingten Wandlungen unterliegt. Diese Kontroverse muß aber im Zusammenhang mit den inhaltlichen Alternativen diskutiert werden, die die theoretische Debatte über die sowjetische Erfahrung nach wie vor beherrschen: der Modernisierungstheorie und den - weniger einheitlichen - Deutungsversuchen, die sich an dem Totalitarismusbegriff orientieren. Beide Seiten tendieren zu Vorentscheidungen zugunsten des systemtheoretischen Ansatz, aber die geschichtliche Dimension muß - wenn auch auf jeweils andere Weise - bis zu einem gewissen Grade berücksichtigt werden. Erst eine Synthese der beiden Perspektiven würde es ermöglichen, auch die Differenz und den Zusammenhang zwischen der historischen und der systemlogischen Sichtweise adäquater zu verstehen. Es wird darum gehen, das totalitäre Phänomen als Antwort auf interne Konflikte der Moderne zu begreifen, und die Subsumtion der Modernisierungsprozesse unter das totalitäre Projekt sowie die wechselseitige Anpassung dieser beiden Seiten als Kernstück der sowjetischen Variante der Moderne und Hintergrund ihrer Krise zu rekonstruieren. Im Hinblick auf die vorgegebene westliche Entwicklungslinie kann man das Modell als eine Kombination von struktureller Blockierung und selektiver Radikalisierung bezeichnen." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter totalitarianism; modernization; USSR; modernization theory; theory; modernity; social change; socialism; theory of society; sociological theory
Klassifikation Generelle Theorien der Sozialwissenschaften
Methode Theorieanwendung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Gesellschaften im Umbruch: Verhandlungen des 27. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Halle an der Saale 1995
Herausgeber Clausen, Lars
Konferenz 27. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Gesellschaften im Umbruch". Halle, 1995
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1996
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 154-163
ISBN 3-593-35437-3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top