Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Kooperation und Vertrauen in zwischenbetrieblichen Beziehungen

Cooperation and trust in intercompany relations
[Konferenzbeitrag]

Bachmann, Reinhard

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-140107

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Der verschärfte Wettbewerb auf globalen Märkten scheint unter heutigen Bedingungen (paradoxerweise) ein hohes Maß an Kooperation in den Austauschbeziehungen zwischen industriellen Organisationen zu erzwingen. Anonyme Marktbeziehungen sind aus der Sicht der meisten Unternehmen offenbar längst nicht mehr hinreichend, um dem Druck der Konkurrenz standhalten zu können. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Frage nach den Bedingungen der Genese von engen und vertrauensbasierten Beziehungen zwischen ökonomischen Akteuren ihre besondere Bedeutung und Aktualität. Dieser Beitrag knüpft nicht an die in der ökonomischen Literatur üblichen Modelle zur Erklärung von Kooperation unter eigennützig handelnden Individuen an, sondern geht von der Einsicht in die Eingebundenheit ökonomischen Handels in soziale Rahmenstrukturen aus (Granovetter). Vertrauen wird als ein genuin soziologisches Konzept rekonstruiert, das auf einen grundlegenden Mechanismus zur Koordination von Erwartungen und Handlungen zwischen sozialen Akteuren referiert. Unter Bezugnahme auf Luhrnann, Coleman und den New Institutionalism wird die Leistungsfähigkeit, aber auch die Fragilität dieses Koordinationsmechanismus diskutiert. In diesem Zusammenhang wird insbesondere der Frage nach den Möglichkeiten der Minimierung des (theoretisch wie praktisch) niemals auszuschließenden Risikos nachgegangen, welches darin besteht, daß Vertrauen mißbraucht werden kann. Im Anschluß daran wird ein begriffliches Konzept entwickelt, welches die Rolle institutioneller Rahmenstrukturen bei der Entwicklung von vertrauensbasierten Beziehungen genauer bestimmt. Diese theoretischen Überlegungen werden anhand empirischer Forschungen auf ihre Tauglichkeit für die Analyse unterschiedlicher Muster der sozialen Organisation zwischenbetrieblichen Handelns überprüft. Dabei werden verschiedene Formen von Vertrauen differenziert und ihre jeweiligen strukturellen Voraussetzungen in internationalvergleichender Perspektive (Deutschland - Großbritannien) diskutiert." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter confidence; intercompany cooperation; rational choice theory; system theory; institutionalism; economic law; trade association; Federal Republic of Germany; Great Britain
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen
Methode deskriptive Studie; Grundlagenforschung; Theorieanwendung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Differenz und Integration: die Zukunft moderner Gesellschaften ; Verhandlungen des 28. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Dresden 1996
Herausgeber Hradil, Stefan
Konferenz 28. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Differenz und Integration. Die Zukunft moderner Gesellschaften". Dresden, 1996
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 255-270
ISBN 3-593-35852-2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top