Mehr von Kern, Horst

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Vertrauensverlust und blindes Vertrauen: Integrationsprobleme im ökonomischen Handeln

Loss of confidence and blind trust: integration problems in economic actions
[Konferenzbeitrag]

Kern, Horst

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-140094

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Ungleichgewichte in der Verteilung von Vertrauen führen zu Integrationsprobleme im Handeln von Unternehmen. Dabei liegen die Dinge komplizierter, als man nach konventionellem soziologischem Wissen annehmen würde. Am Beispiel von Innovationsstörungen läßt sich klarmachen: So sehr einerseits Vertrauensmangel den gemeinsamen Nenner dieser Störungen bilden, so sehr variieren doch andererseits die konkreten Wirkungszusammenhänge von Fall zu Fall. Einmal resultiert die Innovationsstörung allem Anschein nach aus einem Schwund von Vertrauen und der dadurch bedingten stärkeren Neigung zu Risikoaversion. Das andere Mal zeichnet sich dagegen die Schwierigkeit ab, daß überstabile Bindungen an vertraute Netze die Risikobereitschaft einschnüren. Dieser Differenzierungsbedarf erscheint einigermaßen überraschend. Er soll im Vortrag ausgeführt, genauer begründet und begrifflich schärfer gefaßt werden. Drei Varianten des Problems 'Vertrauen als Voraussetzung und Schranke von Innovationshandeln' werden dabei behandelt werden: a) Innovation durch Abbau von Risikoaversionen mittels vertrauensstiftender Maßnahmen im Unternehmen; b) Innovation durch Ausgleich von Vertrauensschwund mittels neuer Verträge zwischen den Arbeitsmarktparteien; c) Innovation durch Abbau von Lernblockaden mittels Unternehmenskooperation außerhalb vertrauter Netzwerke. Die Überlegungen gehen vom deutschen Fall aus, diskutieren diesen jedoch in komparativer Perspektive." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter confidence; intercompany cooperation; industrial relations; innovation; company policy
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen
Methode deskriptive Studie; Grundlagenforschung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Differenz und Integration: die Zukunft moderner Gesellschaften ; Verhandlungen des 28. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Dresden 1996
Herausgeber Hradil, Stefan
Konferenz 28. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Differenz und Integration. Die Zukunft moderner Gesellschaften". Dresden, 1996
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 271-282
ISBN 3-593-35852-2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top