Mehr von Pickel, Susanne

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Politische Unterstützung und Demokratisierung in Osteuropa

Political support and democratization in Eastern Europe
[Konferenzbeitrag]

Pickel, Susanne

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-138855

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Seit 1989 ist die Entwicklung demokratischer Regierungen in Osteuropa dauerhafter Gegenstand politischer und sozialwissenschaftlicher Diskussionen. Im Mittelpunkt steht dabei die Stabilität und die zukünftige Entwicklung der Demokratie innerhalb der gesellschaftlichen Transformationsprozesse dieser Staaten (Huntington 1991), die einerseits auf der Institutionalisierung der Demokratie, d.h. der Internalisierung demokratischer Verhaltensweisen in der Bevölkerung und der Ausbildung demokratisch legitimierter politischer Institutionen (Lipset 1981), andererseits auf der Unterstützung des politischen und wirtschaftlichen Transformationsprozesses durch die Bevölkerung (Easton 1979) beruht. Die Unterstützung und das Vertrauen der Bürger zeigt sich ihren Einstellungen zu den Maßnahmen, dem Erscheinungsbild und den neuen demokratischen Repräsentanten ebenso wie in der Beurteilung des neuen demokratischen Systems und seiner Institutionen. Substantielle empirische Ergebnisse zur politischen Unterstützung folgen einer vergleichenden Betrachtungsweise und reflektieren Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Staaten. Um einen Überblick über den zeitlichen Verlauf und die Situation des Demokratisierungsprozesses anhand der politischen Unterstützung in den verschiedenen osteuropäischen Staaten geben können, werden drei zentrale Zugänge miteinander verbunden: a) eine quantitativ-empirisch komparative Betrachtungsweise über verschiedene osteuropäische Staaten b) eine Betrachtung der Entwicklung von Indikatoren politischer Unterstützung seit 1990 c) eine sozialstrukturelle Verortung der politischen Unterstützung in den Bevölkerungen. Durch diese Kombination von Daten der Makro- und Mikroebene einerseits und der Verbindung von Zeitverlaufs-, Vergleichs- und Sozialstrukturdaten andererseits, ist es möglich, ein fundiertes Bild der Entwicklung politischer Unterstützung und Demokratisierung in den neuen Demokratien zu geben." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter political development; democratization; Eastern Europe; government; transformation; institutionalization; internalization; population; development; system stabilization; Southeastern Europe; society
Klassifikation Staat, staatliche Organisationsformen
Methode empirisch; empirisch-qualitativ
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Differenz und Integration: die Zukunft moderner Gesellschaften ; Verhandlungen des 28. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie im Oktober 1996 in Dresden ; Band 2: Sektionen, Arbeitsgruppen, Foren, Fedor-Stepun-Tagung
Herausgeber Rehberg, Karl-Siegbert
Konferenz 28. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Differenz und Integration. Die Zukunft moderner Gesellschaften". Dresden, 1996
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Verlag Westdt. Verl.
Erscheinungsort Opladen
Seitenangabe S. 369-373
ISBN 3-531-12878-7
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top