More documents from Kaesler, Dirk

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Freund versus Feind, Oben versus Unten, Innen versus Außen : kommen wir auch ohne antagonistische Unterscheidungen bei der soziologischen Bestimmung des Politischen aus?

Friend versus foe, top versus bottom, inside versus outside : can we also manage without antagonistic distinctions in the sociological determination of politics?
[conference paper]

Kaesler, Dirk

fulltextDownloadDownload full text

(428 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-138794

Further Details
Corporate Editor Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Nach der 'Strukturkrise' institutionalisierter Politik und der damit verbundenen Verabschiedung eines 'etatistischen' Politikbegriffs wird seit einigen Jahren eine angeblich anthropologisch fundierte, universalhistorisch nachweisbare und strukturell ubiquitäre Existenz 'politischen' Handelns diskutiert. Grundlage der begrifflichen und phänomenologischen Erweiterung des Begriffs des 'Politischen', bzw. des 'Politischen Handelns' ist die Nutzung antagonistischer Konstruktionen eines Für und Wider, einer Freund-Feind-Relation, die auf alle Bereiche sozialer Wirklichkeit ausgedehnt wird. War 'Politik' in soziologischer Hinsicht noch bei Max Weber 'die Leitung oder die Beeinflussung der Leitung eines politischen Verbandes, (...) also: eines Staates', so wird heute, unter den Bedingungen einer 'reflexiven Modernisierung', von einer universalen 'Politisierung' des Handelns schlechthin gesprochen. Das Alltagsleben der Menschen 'politisiere' sich im Sinne der Auseinandersetzung zwischen antagonistischen Partialinteressen, die nach den archetypischen Mustern von Freund versus Feind, Oben versus Unten, Innen versus Außen, (re)konstruiert werden. In meinem Referat werde ich der Frage nachgehen, ob wir für eine soziologische Bestimmung des 'politischen Handelns' auch ohne derartige antagonistische Konstruktionen auskommen, die sowohl in ihrer ideengeschichtlichen als auch ihrer tatsächlichen Wirkung nach eher an die der gnostischen Erlösungslehre des Manichäismus erinnern, als an analytische Instrumente wissenschaftlicher Soziologie." (Autorenreferat)
Keywords politics; concept; antagonism; evaluation; political action; differentiation; construction; cognitive structure; social reality; interpretation
Classification Philosophy, Ethics, Religion
Method basic research; epistemological
Free Keywords Politik; Begriff; Antagonismus; Bewertung; politisches Handeln; Differenzierung; Konstruktion; kognitive Struktur; soziale Wirklichkeit; Interpretation; XV. Sektion Politische Soziologie;
Collection Title Differenz und Integration: die Zukunft moderner Gesellschaften ; Verhandlungen des 28. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie im Oktober 1996 in Dresden ; Band 2: Sektionen, Arbeitsgruppen, Foren, Fedor-Stepun-Tagung
Editor Rehberg, Karl-Siegbert
Conference 28. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Differenz und Integration. Die Zukunft moderner Gesellschaften". Dresden, 1996
Document language German
Publication Year 1997
Publisher Westdt. Verl.
City Opladen
Page/Pages p. 396-400
ISBN 3-531-12878-7
Status Published Version; reviewed
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
top