Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Interaktion, Kommunikation und Arbeit: die neue Arbeitsfeldforschung

Interaction, communication and work: new work field research
[Konferenzbeitrag]

Knoblauch, Hubert

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-138316

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "In den letzten Jahren haben sich mehrere qualitative Forschungsansätze mit dem Zusammenhang von Arbeit und Kommunikation beschäftigt. In diesem Vortrag soll ein besonderer Schwerpunkt auf die 'Workplace Studies' gelegt werden, die sich mit Arbeitsprozessen beschäftigen, die in hochtechnologischen Organisationen durchgeführt werden. Diese im deutschsprachigen Raum bislang noch weitgehend unbekannten 'Workplace Studies' gehen auf die von Garfinkel initiierten 'Studies of Work', auf die Konversationsanalyse und auf die Ethnographie zurück und verbinden diese Ansätze mit den praxisorientierten, ingenieurwissenschaftlichen Zielen der CSCW (Computer Supported Cooperative Work), Kl (Künstlichen Intelligenz) und HCI (Human-Computer-Interaktion). Die kurze Übersicht über die Ergebnisse dieser 'real world'-orientierten Forschungsrichtung belegen die herausragende Bedeutung interaktiver und kommunikativer Vorgange in der Interaktionsordnung der Zusammenarbeitenden für die Koordination und Durchführung technologisch vermittelter Arbeitsvorgänge und legen es nahe, die Form der Arbeit als Kommunikationarbeit zu charakterisieren. Wie in einem weiteren Ausblick gezeigt werden soll, trifft diese Charakterisierung nicht nur für solche Arbeitsprozesse zu, die wesentlich an technologische Systeme gebunden sind, sondern auch für eine Reihe von Face-to-face Dienstleistungstätigkeiten, wie sie im Zusammenhang mit der Untersuchung von 'talk-in-organisations' herausgestellt wurden: ärztliche Behandlungen, Besprechungen, Verkaufsgespräche u.ä.m. stellen für zahlreiche Professionen typische Tätigkeiten dar, die zu einem wesentlichen Teil in Form kommunikativer Handlungen durchgeführt werden. Abschließend sollen kurz die Folgen dieser Bedeutung der 'Kommunikationsarbeit' hinsichtlich größerer gesellschaftlicher Entwicklungen (z.B. 'Informationsgesellschaft', 'Informationsarbeit') angerissen werden." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter world of work; conversation; structure; entertainment; interaction; communicative action; job; interaction pattern; behavior; organization; communication
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen
Methode deskriptive Studie; Grundlagenforschung; Theoriebildung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Differenz und Integration: die Zukunft moderner Gesellschaften ; Verhandlungen des 28. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie im Oktober 1996 in Dresden ; Band 2: Sektionen, Arbeitsgruppen, Foren, Fedor-Stepun-Tagung
Herausgeber Rehberg, Karl-Siegbert
Konferenz 28. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Differenz und Integration. Die Zukunft moderner Gesellschaften". Dresden, 1996
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Verlag Westdt. Verl.
Erscheinungsort Opladen
Seitenangabe S. 627-631
ISBN 3-531-12878-7
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top