Mehr von Gerhardt, Uta

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Talcott Parsons und die Re-Education-Politik der amerikanischen Besatzungsmacht

Talcott Parsons and the re-education policy of the American occupying force
[Konferenzbeitrag]

Gerhardt, Uta

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-138109

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Daß Talcott Parsons während des Zweiten Weltkriegs ein Deutschlandexperte war, ist hinreichend bekannt. Weniger bekannt ist, daß er sich nicht nur in die Debatte einschaltete, die die Re-Education-Politik (Redemokratisierung) Deutschlands vorbereitete sondern daß er auch aktiv auf diejenigen im Sinne eines liberalen Besatzungsregimes einzuwirken versuchte, die für die Deutschlandpolitik verantwortlich waren. Die beiden Vorgänge sind dadurch miteinander verbunden, daß mit 'Re-Education' ein Begriff der politischen Psychiatrie gemeint war, der mit Rehabilitation oder Wiederaufbau zu 'übersetzen' wäre. Diesem Verständnis gemäß argumentierte Parsons 1944/1945, daß eine liberalisierende Wirtschaftspolitik die auf Vollbeschäftigung abzielte, die beste Redemokratisierung Nachkriegsdeutschlands garantiere und der richtige Weg zur Überwindung des Nationalsozialismus war. Das Referat stellt Parsons' Standpunkt in den zeitgeschichtlichen Kontext und zeigt anhand Textexegese, wie Parsons dabei eminent soziologisch argumentierte." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter Parsons, T.; post-war period; re-education; denazification; psychiatry; political consulting; national stereotype; United States of America; occupying power; Federal Republic of Germany; Third Reich; North America
Klassifikation Soziologie von Gesamtgesellschaften
Methode deskriptive Studie; historisch
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Differenz und Integration: die Zukunft moderner Gesellschaften ; Verhandlungen des 28. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie im Oktober 1996 in Dresden ; Band 2: Sektionen, Arbeitsgruppen, Foren, Fedor-Stepun-Tagung
Herausgeber Rehberg, Karl-Siegbert
Konferenz 28. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Differenz und Integration. Die Zukunft moderner Gesellschaften". Dresden, 1996
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Verlag Westdt. Verl.
Erscheinungsort Opladen
Seitenangabe S. 728-732
ISBN 3-531-12878-7
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top