Mehr von Blasius, Jörg

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Zur Analyse von Mobilitätsdaten

Analysis of mobility data
[Konferenzbeitrag]

Blasius, Jörg

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-137287

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Die Analyse von Mobilitätsdaten hat eine lange Tradition. Zu den wichtigsten Arbeiten gehört die von Blau und Duncan, die Beschreibung der beruflichen Mobilität in den Vereinigten Staaten mit Hilfe der multidimensionalen Skalierung. Der methodische Ansatz von Blau und Duncan wurde von vielen Autoren übernommen, so auch von Best für seine Analyse der beruflichen Mobilität von Mitgliedern der Frankfurter Nationalversammlung. In getrennten Analysen beschreibt Best die intergenerationale als auch die intragenerationale Mobilität; als Ähnlichkeitsmerkmale für die multidimensionale Skalierung verwendete er den Dissimilaritätsindex und den Phi-Koeffizienten. In einer Reanalyse dieser Daten wird die Korrespondenzanalyse verwendet. Der Vorteil dieses Verfahrens liegt zum einen darin, daß die Daten nicht vor der Analyse in Ähnlichkeiten transformiert werden müssen, als Eingabedaten können die Häufigkeiten von Kontingenztabellen verwendet werden. Zum anderen können die intergenerationale und die intragenerationale Mobilität innerhalb einer Analyse bestimmt und die unterschiedliche Bedeutung beider Mobilitätsraten auf den 'Hauptberuf' zur Zeit der Konstitution der Frankfurter Nationalversammlung parallel beschrieben werden. Sowohl bei der multidimensionalen Skalierung als auch bei der Korrespondenzanalyse wird mit der Berufsstabilität bzw. mit der Berufsvererbung der größte Teil der Variation der Daten erklärt. Beruflicher Aufstieg und Abstieg wird dabei zur 'Nebensache' und erst mittels höherdimensionaler Lösungen interpretierbar. Im Vortrag werden daher auch Auswertungsstrategien diskutiert, mit denen die berufliche Mobilität der Mitglieder der Frankfurter Nationalversammlung beschrieben und grafisch dargestellt werden kann, ohne daß die Berufsstabilität bzw. die Berufsvererbung einen (derartigen) Einfluß auf die grafische Darstellung der Ergebnisse hat." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter statistical analysis; occupational mobility; multidimensional scaling; generation; occupation; German Reich
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode Grundlagenforschung; wissenschaftstheoretisch
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband 27. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie - Gesellschaften im Umbruch: Sektionen und Arbeitsgruppen
Herausgeber Sahner, Heinz; Schwendtner, Stefan
Konferenz 27. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Gesellschaften im Umbruch". Halle, 1995
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1995
Verlag Westdt. Verl.
Erscheinungsort Opladen
Seitenangabe S. 307-314
ISBN 3-531-12836-1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top