Mehr von Zachar, Alina
Mehr von SWS-Rundschau

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Symbole im Marathonlauf

Symbols of marathon race
[Zeitschriftenartikel]

Zachar, Alina

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-165044

Weitere Angaben:
Abstract "Marathonlauf ist zunehmend zu einem Trendsport geworden. Vermutlich verbinden wir alle mit dem Wort Marathon zahlreiche Bilder und Assoziationen. In diesem Artikel möchte ich daher den Fokus auf Marathonlauf als Symbol legen. Im Besonderen geht es mir um die Sicht der LäuferInnen, die mittels qualitativer Interviews und deren Auswertung erhoben wurde. Wie verstehen und interpretieren sie Marathonlauf, welche Bedeutungen werden dem Marathonlauf zugeschrieben? Dabei geht es sowohl um manifeste als auch um latente Bedeutungen. Es ergibt sich ein breites Spektrum an oft gegensätzlichen Möglichkeiten, den Marathonlauf zu interpretieren. Das Faszinierende dabei ist, dass es Marathonbewerbe oft ermöglichen, Gegensätze gleichzeitig zu erleben, wie etwa Anpassung an gesellschaftliche Strukturen gegenüber Rebellion, Freiheit gegenüber Grenzen, hervorzustechen gegenüber durchschnittlich zu sein." (Autorenrerefrat)

"Marathon race increasingly developed into a trend sport. When you think about marathon you probably will have many different pictures and associations. This article focuses on marathon race as a symbol, particulary from the point of view of the runners. How do they understand and interpret marathon race and what meaning to they attribute to this sport? The study is based on qualitative interviews and interpretation in order to look at the manifest and latent meanings of marathon race, and offers a wide range of different and even conflicting interpretations. It is fascinating that marathon enables runners to experience differences at the same time, e.g. to fit in the structures of society and to rebel against these structures, to experience freedom and limits or to stand out and to be average at the same time." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter sports; recreational activity; popular sport; athlete; trend; individualization
Klassifikation Freizeitforschung, Freizeitsoziologie
Methode empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Seitenangabe S. 183-205
Zeitschriftentitel SWS-Rundschau, 44 (2004) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top