@article { Horak2004,
 title = {Sportsystem und Ausbildungskarrieren von SpitzensportlerInnen},
 author = {Horak, Roman and Penz, Otto},
 journal = {SWS-Rundschau},
 number = {2},
 pages = {161-182},
 volume = {44},
 year = {2004},
 url = {http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-165036},
 abstract = {"Aufbauend auf Pierre Bourdieus Habitus-Konzept verfolgt der Aufsatz die sportlichen und schulischen Laufbahnentscheidungen von österreichischen SpitzensportlerInnen. Den Bezugsrahmen dafür bilden vier Sportarten - alpiner Skirennlauf, Skisprunglauf, Rudern und Judo -, die sich hinsichtlich ihrer Popularität und Vermarktung grundsätzlich voneinander unterscheiden. Diese strukturellen Gegebenheiten beeinflussen die habituellen Handlungsweisen der AthletInnen ebenso, wie die Geschlechtszugehörigkeit zu unterschiedlichen Karriere-Entscheidungen führt. So lässt sich u.a. belegen, dass in Sportarten, wo kaum ein ökonomischer oder symbolischer Profit erzielt werden kann, hohe Bildungsaspirationen vorherrschen, während SkirennläuferInnen die Ausbildung weit eher zu Gunsten der Sportkarriere zurückstellen. Insgesamt zeigen sich deutliche sportart- sowie geschlechtsspezifische Differenzen." (Autorenreferat)"Based on Pierre Bourdieu's habitus concept the article explores decisions of Austrian top level athletes with regard to their education and sporting careers. The study focuses on four sports - alpine skiing, ski jumping, rowing and judo - that are quite different in terms of popularity and commercialisation. These structural differences and gender significantly influence distinct career choices. It can be demonstrated that athletes of less popular sports with marginal economic and symbolic gratifications strongly emphasize education. Alpine skiers, however, tend to neglect higher education in favour of their racing careers. Altogether, the different career paths depending on sport and gender are striking." (author's abstract)},
}