Mehr von Tajalli, Erik
Mehr von SWS-Rundschau

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die europäische Integration zwischen Deregulierung der Finanzmärkte und gemeinsamer Steuerpolitik

European integration between deregulation of capital markets and a common European tax policy
[Zeitschriftenartikel]

Tajalli, Erik

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-164750

Weitere Angaben:
Abstract "Der Artikel versucht der Frage nachzugehen, warum es im Zuge der europäischen Integration relativ schnell möglich war, große wirtschafts- und sozialpolitische Bereiche wie etwa den Kapitalverkehr zwischen den Mitgliedstaaten zu deregulieren, es gleichzeitig aber kaum Fortschritte gibt, die negativen Konsequenzen eines deregulierten Kapitalmarktes - wie zum Beispiel die verschärfte Steuerkonkurrenz zwischen den Mitgliedstaaten - mittels gemeinsamer europäischer Steuerpolitik zu beseitigen. Eine mögliche Erklärung dieses Phänomens liegt in der These der 'Regulierungslücken', die im Zuge der europäischen Integration in verschiedenen Bereichen entstanden sind. Im Folgenden soll diese These auf den Bereich der Finanzmärkte und des Kapitalverkehrs angewendet werden, um so eine mögliche Erklärung für die schleppende steuerpolitische Integration zu geben." (Autorenreferat)

"European integration proved to be successful, particularly when we focus on deregulation policies that are necessary for establishing a common European market. One example for a successful integration and deregulation is the establishment of free movement of capital within the European Union, which also led to an increased tax competition between the member states. Even though this appears to be harmful for the tax revenues of the member states, a common European tax policy, which would stop tax competition, still is not being applied. Re-regulation of capital markets at the European level is not considered, and as an explanation the hypothesis of 'regulatory gaps' can be discussed. The objectives of this article are: testing, whether a regulatory gap emerged; determining, why a common European tax policy is so resistant against integration; and revealing the effects for the member states that seem to suffer because of lower tax revenues." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter European integration; deregulation; financial market; tax policy; capital transactions; EU
Klassifikation Europapolitik; Wirtschaftspolitik; Öffentliche Finanzen und Finanzwissenschaft
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 97-116
Zeitschriftentitel SWS-Rundschau, 45 (2005) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top