More documents from Kelle, Udo; Prein, Gerald; Kluge, Susann

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

Page views

this month0
total293

Downloads

this month0
total216

       

Strategien zur Integration quantitativer und qualitativer Auswertungsverfahren

Strategies for integrating quantitative and qualitative evaluation methods
[working paper]

Kelle, Udo; Prein, Gerald; Kluge, Susann

fulltextDownloadDownload full text

(165 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-14307

Further Details
Corporate Editor Universität Bremen, SFB 186 Statuspassagen und Risikolagen im Lebensverlauf
Abstract Die Verbindung einer biographischen Perspektive mit der Analyse sozialer Strukturen in der Lebenslaufforschung, wie sie im Sfb 186 angestrebt wird, verlangt sowohl den Einsatz qualitativer Methoden zur Untersuchung der zentralen Deutungsmuster und Interpretationsleistungen der Akteure, als auch die Verwendung statistischer Methoden empirischer Sozialforschung zur Analyse von Momenten objektiver Sozialstruktur. In diesem Arbeitspapier werden verschiedene Ansätze zur systematischen Integration qualitativer und quantitativer Verfahren vorgestellt und bezogen auf das Forschungskonzept des Sfb 186 diskutiert. Dabei handelt es sich einmal um Konzepte, bei denen die Integration der Methodenstränge auf der Basis eines Phasenmodells erfolgt und zum anderen um Ansätze, die unter dem Begriff der Triangulation entweder eine grundlegende Konvergenz oder eine Komplementarität qualitativer und quantitativer Verfahren annehmen. Anhand von Ergebnissen der Teilprojekte des Sfb zeigt sich, dass sich qualitative und quantitative Forschungsergebnisse abhängig von der Forschungsfragestellung, dem untersuchten Gegenstandsbereich und dem jeweiligen theoretischen Kontext sowohl gegenseitig widersprechen als auch ergänzen können. Dies verdeutlicht, dass methodologische Konzepte, die allein aufgrund erkenntnistheoretischer Erörterungen entwickelt werden, begrenzt sind. Sie verlangen nach einer inhaltlichen (handlungstheoretischen) Begründung und müssen den Erfordernissen der Forschungspraxis angepasst werden. Auf der Basis handlungstheoretischer Überlegungen einerseits und der methodologischen Reflexion praktischer Beispiele aus der Forschungspraxis andererseits werden Möglichkeiten zur Integration qualitativer und quantitativer Forschungsergebnisse aufgezeigt sowie Strategien zur Verknüpfung von Forschungsinstrumenten dargestellt.
Keywords qualitative method; quantitative method; integration; life career; biographical method; social structure; interpretation; interpretation
Classification Research Design; Methods and Techniques of Data Collection and Data Analysis, Statistical Methods, Computer Methods
Method basic research; development of methods
Document language German
Publication Year 1993
City Bremen
Page/Pages 67 p.
Series Arbeitspapier / Sfb 186, 19
Status Published Version; reviewed
Licence Creative Commons - Attribution-Noncommercial-No Derivative Works
top