Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Bühne frei! Wie Kinder sich selbst befähigen : Ergebnisse der Evaluation des Modellprojekts "Kulturarbeit mit Kindern" (Ku.Ki)

Center stage! How children enable themselves : results of the evaluation of the pilot project entitled "Cultural work with children" (Ku.Ki)
[Forschungsbericht]

Brink, Henning van den; Strasser, Hermann

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-131279

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Universität Duisburg-Essen Campus Duisburg, Fak. für Gesellschaftswissenschaften, Institut für Soziologie
Abstract Der vorliegende Beitrag stellt die Ergebnisse des Modellprojekts "Kulturarbeit mit Kindern" vor, das mit Hilfe eines kulturpädagogischen Ansatzes das Ziel verfolgt, die Alltagskompetenzen von Kindern zu fördern und ihnen alternative und kreative Freizeitperspektiven zu eröffnen. Die Vermittlung von positiver Selbsterfahrung in einem von Gestaltungspessimismus gekennzeichneten Lebensumfeld nimmt eine zentrale Stellung ein. Der Rahmen der Evaluation ist durch drei zentrale Untersuchungsfragen abgesteckt: (1) Welchen Stellenwert hat "Kulturarbeit mit Kindern" für die Teilnehmer im Hinblick auf die Entwicklung ihrer Persönlichkeit? (2) Fördert "Kulturarbeit mit Kindern" die selbstbezogenen Kompetenzen der Teilnehmer und wenn ja, wie? (3) Welche Entwicklungsverläufe lassen sich beim Erwerb selbstbezogener, sozialer und bereichsspezifischer Kompetenzen beobachten? Um einen Eindruck von den kulturpädagogischen Aktivitäten vor Ort zu vermitteln, wird zunächst das Projekt "Kulturarbeit mit Kindern" vorgestellt (Kapitel zwei). Kapitel drei leitet den empirischen Teil der Arbeit ein. Diese Hinleitung umfasst sowohl einen Überblick über die wesentlichen Annahmen des Konzepts der Selbstwirksamkeit und über den bisherigen Forschungsstand zu psychosozialen Wirkungen von Kulturarbeit als auch einige methodische Vorbemerkungen zu dem Evaluationsansatz. Danach werden in Kapitel vier die empirischen Befunde der vorliegenden Untersuchung dargestellt. In der Schlussbetrachtung (Kapitel fünf) werden die Evaluationsergebnisse zusammengefasst und Schlussfolgerungen für Politik, Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit formuliert. Es wird deutlich, dass Kulturarbeit den teilnehmenden Kindern eine alternative Lernumgebung bietet, in der sie - außerhalb von Schule - ein breites Lernangebot wahrnehmen und wichtige Kompetenzen erwerben können. Wenn man, wie im Projekt "Kulturarbeit mit Kindern" geschehen, die Stärken der Kinder als Ausgangspunkt der pädagogischen Bemühungen nimmt, profitieren davon vor allem Kinder aus bildungsfernen Milieus, für die das Lernen im schulischen Kontext häufig mit großen Schwierigkeiten verbunden ist. (ICD)
Thesaurusschlagwörter society; child; social change; cultural change; globalization; educational policy; Federal Republic of Germany; education system; cultural capital; social capital; self-confidence; self-assurance; child well-being; promotion; psychosocial development
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Sonderbereiche der Pädagogik
Methode empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Erscheinungsort Duisburg
Seitenangabe 82 S.
Schriftenreihe Duisburger Beiträge zur soziologischen Forschung, 2/2008
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top