Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die ungewisse Zukunft der Sozialistischen Partei Frankreichs

The uncertain future of the Socialist Party in France
[Arbeitspapier]

Grunberg, Gérard

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-131202

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.
Abstract "Die Sozialistische Partei ist in Frankreich seit langem die wichtigste Oppositionspartei, die bei weitem stärkste linke Kraft und die einzige politische Formation, die die gegenwärtige Regierung ablösen kann. Nach der erneuten Niederlage bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen 2007 zeigt sich die Partei jedoch ideologisch gespalten und durch die zerrütteten Beziehungen innerhalb der Partei geschwächt. Auch wenn Martine Aubry sich bei der Wahl um den Parteivorsitz auf dem Parteitag in Reims im November 2008 knapp gegen Ségolène Royal durchsetzen und ihre Position dadurch stärken konnte, wird der Konflikt zwischen diesen beiden Frauen die politischen Gegensätze innerhalb der Partei wohl auch weiterhin strukturieren. Die Sozialisten haben in Reims die Chance vertan, sich auf eine klare politische Linie zu einigen und eine Strategie im Hinblick auf die nächsten Wahlen zu entwickeln. Mit einem Sieg der Sozialistischen Partei bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen im Jahr 2012 ist aus heutiger Perspektive daher kaum zu rechnen." (Autorenreferat)

"In France the Socialist Party is the most important opposition party, the strongest left-wing force and the only political movement in position to replace the government in power. After another defeat in the presidential and parliamentary elections of 2007, however, the party remains ideologically divided and weakened by inner-party tensions. Even though Martine Aubry defeated Ségolène Royal in a close race for First Secretary at the party convention in Reims in November 2008 and thus managed to strengthen her position, the competition between the two is likely to further undermine party coherence. During the convention, the Socialists missed the window of opportunity to come up with a common political approach and to develop a new strategy for the next elections. Under these circumstances, a victory of the Socialist Party in the next presidential and parliamentary elections of 2012 seems unlikely." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter France; socialist party; future; party; opposition; presidential election; conflict; strategy; political strategy; parliamentary election
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 14 S.
Schriftenreihe DGAP-Analyse Frankreich, 1
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top