Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Regieren im internationalen System : Verhandlungen, Normen und Internationale Regime

International governance: negotiations, norms and international regimes
[Zeitschriftenartikel]

Gehring, Thomas

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-130821

Weitere Angaben:
Abstract "Vor dem Hintergrund der kooperationstheoretischen fundierten Diskussion um internationale Regime entwickelt der Artikel ein Konzept von 'Regieren' im internationalen System. Innerhalb bestimmter Grenzen vermögen Normen das Verhalten rationaler Nutzenmaximierer zu beeinflussen und können deshalb für die gezielte Verhaltensbeeinflussung zur Realisierung bestehender Kooperationsmöglichkeiten eingesetzt werden. Sie stellen aber erst dann geeignete Lenkungsinstrumente dar, wenn sie unabhängig von dem zu beeinflussenden Verhalten gebildet werden können. Dazu bedarf eine an Kooperation interessierte Gruppe von Akteuren der kollektiven Entscheidungsfähigkeit. Die Interaktion muß auf eine neue Ebene verlagert werden, auf der kommuniziert und nicht gehandelt wird. Die Bildung gemeinsamer normativer Erwartungen im Rahmen von Verhandlungen, einer besonders geeigneten Form der Kommunikation, wird damit zum Kern des Regierens." (Autorenreferat)

"The article develops a concept of international 'governance'. It takes the debate on international regimes and cooperation theory as its basis and argues that social norms are, within certain limits, capable of influencing the decisions of behaviour of rational utility maximisers. However, their suitability as instruments for international governance depends on the ability of a group of actors to determine their content independently of the behaviour which they are designed to govern. For this purpose, actors must transfer interaction to a specific sphere of communication and acquire the ability to adopt decisions collectively. It is thus the moulding of common normative expectations by communication, in particular negotiations, that constitutes the core of purposive international governance." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter international cooperation; international regime; international politics; government; standard; social actor
Klassifikation Staat, staatliche Organisationsformen; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode Dokumentation
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1996
Seitenangabe S. 197-219
Zeitschriftentitel Politische Vierteljahresschrift, 36 (1996) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top