Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Pro und Contra: sind Referenden nützliche Entscheidungsinstrumente in der EU?

[Arbeitspapier]

Weitzel, Christian; Techau, Jan

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-130065

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.
Abstract "Pro: Die Europäische Union kommt um ein EU-weites Referendum nicht mehr herum. Durch den jahrelangen Spagat zwischen rhetorischer Bürgernähe und dem faktischen Ausschluss der Öffentlichkeit von Entscheidungsprozessen hat sie sich selbst in diese missliche Lage gebracht. Dabei wird oft vergessen, welche Vorteile ein Referendum bringen kann. Contra: Referenden gelten als Allheilmittel für das demokratische Defizit der EU. Doch der Schein trügt. Was sich im Mantel der bürgernahen (Basis-)Demokratie präsentiert, führt in Wirklichkeit zu weniger Demokratie, nicht zu mehr." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter EU; plebiscite; decision making process; citizen orientation; the public; grassroots democracy; citizens' participation; representative democracy
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; Europapolitik
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 3 S.
Schriftenreihe DGAP-Standpunkt, 12
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top