Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Klimapolitik: das Zugpferd lahmt : Deutschlands Außenpolitik braucht ein neues Großprojekt

[Arbeitspapier]

Viëtor, Marcel; Caspar, Oldag

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-129916

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.
Abstract "Von der beanspruchten Führungsrolle Deutschlands in der internationalen Klimapolitik bleibt nicht viel übrig. Dabei könnte die Klimapolitik das nächste große Projekt deutscher Außenpolitik sein. Mit einer engagierten Klimapolitik würde Deutschland nicht nur seine Wirtschaft stärken und die eigene Energieversorgungssicherheit erhöhen. Als klimapolitisches Zugpferd gewänne Berlin international an Ansehen und erhielte auch in anderen Bereichen mehr Gestaltungsspielraum. Damit Deutschland zur alten Führungsstärke in der internationalen Klimapolitik zurück findet, sind fünf Aufgaben von zentraler Bedeutung: Glaubwürdigkeit durch Konsequenz wiederherstellen; Klimainnenpolitik als Energiepolitik beispielhaft gestalten; Klimaaußenpolitik als Außenwirtschaftspolitik weiterentwickeln; CCS-Technologie für den Export entwickeln; Russland stärker in die Klimaverhandlungen einbinden." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter climate protection; environmental protection; climate change; Federal Republic of Germany; foreign policy; credibility; domestic policy; international trade policy; energy policy; Russia; EU
Klassifikation internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik; spezielle Ressortpolitik
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 5 S.
Schriftenreihe DGAP-Standpunkt, 9/2009
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top