Mehr von Mach, André

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"Small European states in world markets" revisited: the questioning of compensation policies in the light of the Swiss case

Kleine europäische Staaten im Weltmarkt: Globalisierung und schweizerische Kompensationspolitik
[Arbeitspapier]

Mach, André

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-129142

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Abstract "Fifteen years ago, Katzenstein convincingly emphasized the specific features of small European states to cope with their external environment: international liberalization, domestic compensation and flexible adjustment to fluctuations of international markets through democratic corporatist institutions. Thus, small countries should be expected to be less vulnerable to the current trend of economic globalization, as they have previously been exposed to international competition, at least in product markets. Like other small European countries, Switzerland also developed some kind of compensation policies, which were quite different from the policies of other small European states, and favored mainly economic sectors producing for domestic markets. In the 1990's, the liberalization of domestic markets, in response to increasing external pressures, was one of the most important issues in Swiss politics. External pressures, and the changing political preferences of the export-oriented sectors, also triggered important changes in other social and economic policy domains. While much attention has been paid to the recent changes in Scandinavian countries, especially Sweden, the Swiss 'liberal-conservative model' also faced important changes in the recent period. In the paper, the author highlights in which ways the processes of globalization and 'europeanization' affect social and economic policies, which can be considered compensation policies. He analyses three main fields (labor market regulations, social policies and domestic regulations favouring domestic economic sectors) where changes occurred in the recent period." (author's abstract)

"Vor fünfzehn Jahren hat Katzenstein die spezifischen Anpassungsmerkmale kleiner europäischer Staaten an ihre internationale Umgebung überzeugend gezeigt: internationale Liberalisierung, innere Kompensation und flexible Anpassung an internationale Märkte durch korporatistische Institutionen. Dank ihrer frühen Integration in die Weltmärkte müßten kleine Staaten im jetzigen Globalisierungsprozess weniger verwundbar sein. Wie andere kleine europäische Staaten hat auch die Schweiz einige Kompensationspolitiken entwickelt. Diese unterschieden sich aber sehr von den Politiken anderer europäischer Staaten und konzentrierten sich haupsächlich auf den Schutz des Binnenmarkts. Während der 90er Jahre war die Liberalisierung des Binnenmarkts als Antwort auf steigenden internationalen Druck eines der wichtigsten Themen der schweizerischen Politik. Äusserer Druck und die Änderung der politischen Präferenzen der exportorientierten Sektoren haben auch wichtige Reformen in anderen Bereichen der Sozial- und Wirtschaftspolitik ausgelöst. Während viel über Reformen in den skandinavischen Länder, besonders in Schweden, geschrieben wurde, hat auch das schweizerische 'liberal-konservative' Modell viele Reformen erlebt. In dem Papier wird gezeigt, wie sich die Globalisierungs- und Europäisierungsprozesse auf die Sozial- und Wirtschaftspolitik, die man als Kompensationspolitiken bezeichnen kann, auswirken. Drei Bereiche, wo Reformen stattgefunden haben, wurden analysiert: Arbeitsmarktregulierungen, Sozialpolitik und protektionistische Regulierungen des Binnenmarkts." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter Europe; international relations; world market; Switzerland; globalization; domestic market; liberalization; economic policy; social policy; labor market policy; protectionism; corporatism; internationalization; market; compensation (psych.); export; reform; Scandinavia
Klassifikation Volkswirtschaftslehre; Wirtschaftspolitik
Methode empirisch
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1999
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 21 S.
Schriftenreihe Discussion Papers / Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Forschungsschwerpunkt Arbeitsmarkt und Beschäftigung, Abteilung Wirtschaftswandel und Beschäftigung, 99-308
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top