Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Zur Analyse von Wahlergebnissen in Parteihochburgen unter Berücksichtigung von Regressionsphänomenen

Methodological contribution to the analysis of election results in party stronholds
[Zeitschriftenartikel]

Ostermann, Thomas; Lüdtke, Rainer

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-127171

Weitere Angaben:
Abstract "Regelmäßige Wahlen bilden ein Kernstück jeder demokratischen Verfassungsordnung. Insbesondere in den letzten drei Jahrzehnten hat sich die Wahlforschung im Bereich der politischen Wissenschaften mehr und mehr etabliert und spielt bei den Berichterstattungen sowohl im Vorfeld von Wahlen als auch in der Analyse von Wahlergebnissen eine entscheidende Rolle. Bei der Wahlanalyse sind vor allem die Änderungen in den sogenannten 'Partei-Hochburgen' von besonderem Interesse. Dieser Artikel soll anhand von Daten der Landtagswahl in Hessen 2008 sowie der Bundestagswahl 2005 klären helfen, ob es sich bei den Verlusten, die alle großen demokratischen Parteien in ihren Hochburgen erlitten haben, tatsächlich um beunruhigende Entwicklungen oder um ein Regressionsphänomen zur Mitte handelt. Entsprechende statistische Verfahren und Modelle werden in diesem Zusammenhang vorgestellt, angewandt und diskutiert." (Autorenreferat)

"Regular elections are at the heart of every democratic constitutional order. Particularly in the last three decades electoral studies have increasingly established themselves within the field of political sciences and now play an important role in media and press coverage prior to elections and in the analysis of election results. In this analysis the results in party strongholds are of particular interest to researchers. Based on data of the election to the German State Parliament of Hesse in 2008 and of the election to the German Bundestag in 2005 this article aims at answering the question whether the losses of all big democratic parties in their strongholds are a serious and alarming matter or whether to a certain extend these losses can be explained by regression-to-the-mean. Relevant statistical methods and models are introduced, applied and discussed." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; Hesse; election to the Landtag; election to the Bundestag; election result; comparison; analysis; regression; regression analysis; party; Christian Democratic Union; Social Democratic Party of Germany; Free Democratic Party; Greens; interpretation; election research
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode Grundlagenforschung; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Seitenangabe S. 187-201
Zeitschriftentitel Methoden, Daten, Analysen (mda), 3 (2009) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top