Mehr von Plehwe, Dieter

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Why and how do national monopolies go "global"? : international competition, supranational regionalism and the transnational reorgaization of postal and logistics companies in Europe

Internationaler Wettbewerb und transnationale Reorganisationsprozesse europäischer Post- und Logistikunternehmen
[Arbeitspapier]

Plehwe, Dieter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-126120

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Abstract "The paper documents and analyses the rise of a transnational transport and logistics' industry within the European Union. Neither a global commodity chain, nor a national business system approach is considered adequate to help comprehend trans border reorganization within the European Union signalling a need for an approach to organization research able to tackle transnational institutionalization processes. To illustrate the extent to which transformation and 'denationalization' of traditional transport industries has proceeded in the 1990s, the paper starts with an account of the very recent ascent of the largest European diversified logistics service company: the German Post office (now Deutsche Post AG). The rapid conversion of the public postal system (by way of aggressive M&A activity mainly) into a transmodal, transnational, and information technology intensive private organization able to supply a wide range of both uniform and highly specialized services across borders is used to introduce the argument on a) the overall transformation of national European transport systems and on b) new structures of competition and cooperation with regard to an emerging transnational production related service branch." (author's abstract)

"Der Beitrag dokumentiert und analysiert die Enstehung einer transnationalen Transport- und Logistikindustrie in der Europäischen Union. Weder der 'global commodity chain'-Ansatz, noch der 'national business system'-Ansatz werden als hinreichend erachtet, grenzüberschreitende Reorganisationsprozesse innerhalb der Europäischen Union zu bearbeiten. Damit wird auf die Notwendigkeit verwiesen, einen organisationssoziologischen Ansatz zu entwickeln, der transnationale Institutionalisierungsprozesse erfassen kann. Um die Reichweite der Transformations- und De-Nationalisierungsprozesse zu illustrieren, vermittelt das Papier einen Überblick über die jüngste Entwickung des größten diversifizierten europäischen Logistikdienstleistungsunternehmens: die Deutsche Post AG. Die Analyse des rapiden Umbaus der öffentlichen Postverwaltung (vorwiegend durch aggressive Übernahme- und Fusionsaktivitäten) in eine transmodale, transnationale und informationstechnologieintensive privatwirtschaftliche Organisation, welche eine breite Palette von einheitlichen und hochspezialisierten Dienstleistungen grenzüberschreitend anbieten kann, wird aus zwei Gründen vorgenommen: zum einen zur Darstellung der generellen Transformation der nationalen europäischen Gütertransportsysteme und zum anderen zur Erfassung der neuen Strukturen von Wettbewerb und Kooperation in einer im Entstehungsprozess befindlichen, transnationalen produktionsbezogenen Dienstleistungsbranche." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter EU; postal service; transportation industry; logistics; reorganization; organizational development; service enterprise; competition; multinational corporations; globalization; Federal Republic of Germany; transportation; industry; organization; expropriation; transfer from private to state ownership
Klassifikation Organisationssoziologie, Militärsoziologie; Wirtschaftssektoren
Methode empirisch
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1999
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 42 S.
Schriftenreihe Discussion Papers / Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Forschungsschwerpunkt Arbeitsmarkt und Beschäftigung, Abteilung Organisation und Beschäftigung, 99-102
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top