%T Genetische Ressourcen : Biodiversitätskonvention und TRIPS-Abkommen
%A Löffler, Kerstin
%P 132
%V 01-405
%D 2001
%K Lösung
%= 2010-08-10T15:51:00Z
%~ USB Köln
%> http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-126088
%U http://bibliothek.wzb.eu/pdf/2001/ii01-405.pdf
%X "In dieser Analyse wird die Bedeutung genetischer Ressourcen im Übereinkommen über biologische Vielfalt von 1992 (Biodiversitätskonvention) und im Übereinkommen über handelsbezogene Rechte des geistigen Eigentums von 1995 (TRIPS-Abkommen) untersucht. Diese beiden internationalen Regelwerke, so die zentrale These der Autorin, lösen den Konflikt um genetische Ressourcen nicht, sie tragen vielmehr zu dessen Verstärkung bei. Deshalb wird eine mögliche zukünftige Vorgehensweise entwickelt, die versucht, die Interessenlagen der Beteiligten besser zu berücksichtigen, um so zu einer Lösung der Konflikte um genetische Ressourcen beizutragen." (Autorenreferat)
%C Berlin, Deutschland
%G de
%9 monograph
%W GESIS - http://www.gesis.org
%~ SSOAR - http://www.ssoar.info