%T Auf verschlungenen Pfaden zum High-Tech-Produkt: : das Digitalfunkkonsortium - eine strategische Allianz und ihre Folgen
%A Hirschfeld, Karin
%P 56
%V 98-203
%D 1998
%K Strategie; Produkt; Entwicklung; Governance; Organisation; Kooperation
%= 2011-06-06T09:53:00Z
%~ USB Köln
%> http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-125978
%U http://bibliothek.wzb.eu/pdf/1998/ii98-203.pdf
%X In diesem Beitrag wird die Funktionsweise von strategischen Allianzen im Zusammenhang von "Strategie" und "operativer Umsetzung" analysiert. Hintergrund ist eine oftmals strategielastige Debatte und die Vernachlässigung operativer Aspekte in der Kooperationsliteratur. Im Mittelpunkt steht die empirische Untersuchung einer internationalen Technologieallianz im liberalisierten Telekommunikationssektor, dem Digitalfunkkonsortium. Am Beispiel der Fallstudie werden sowohl die ökonomischen und technologischen Rahmenbedingungen beschrieben, die Firmen zur Kooperation bei der Entwicklung einer Break-through-Technologie motivieren, als auch die unterschiedlichen strategischen Interessenkomplementaritäten und -divergenzen. In einem zweiten Schritt wird die Bewältigung der Allianzziele im konkreten interorganisatorischen Arbeitsprozeß beleuchtet. Untersucht werden hierbei der Prozeß und die Ergebnisse der Arbeitsteilung zwischen den Partnern sowie die Interdependenzen zwischen den Organisationen in den einzelnen Phasen der Produktentwicklung. Fazit der Arbeit ist, daß bei der Untersuchung von strategischen Allianzen die Interessenstruktur und Steuerungsform zwischen den Partnern nicht nur beschrieben, sondern auch hinsichtlich ihrer Auswirkungen im postkontraktuellen Arbeitsprozeß analysiert werden sollten. Notwendig ist eine Sichtweise, die zum einen den Faktor der "Politik" auf allen Ebenen berücksichtigt und zum anderen die internen Bedingungen bei den beteiligten Organisationen in den Blick nimmt. (HH)
%C Berlin, Deutschland
%G de
%9 Arbeitspapier
%W GESIS - http://www.gesis.org
%~ SSOAR - http://www.ssoar.info