@book { Eilders1998,
 title = {Methodenbericht zum Projekt: Die Stimme der Medien im politischen Prozeß - Themen und Meinungen in Pressekommentaren},
 author = {Eilders, Christiane and Lüter, Albrecht},
 pages = {88},
 volume = {98-107},
 year = {1998},
 url = {http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-125108},
 abstract = {"In einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten und am Wissenschaftszentrum Berlin durchgeführten Projekt untersuchen wir anhand einer Inhaltsanalyse von Kommentaren überregionaler Tageszeitungen sowie von Anfragen und aktuellen Stunden im Bundestag, Parteiprogrammen und Regierungserklärungen den eigenständigen Beitrag von Medien im politischen Diskurs zwischen 1993 und 1998. Das Projekt geht zum einen der Frage nach, welche politischen Themen die Medien in ihren Kommentaren aufnehmen, in welcher Weise sie diese definieren und interpretieren und dabei bestimmte Akteure und Akteursbeziehungen ansprechen und bewerten. Es untersucht zum anderen, unter welchen Bedingungen die auf diese Weise erfolgenden Relevanzzuweisungen und Problemdeutungen im politischen System Resonanz finden. Neben einer kompakten Darstellung des theoretischen Rahmens der Studie und der Operationalisierung der Fragestellung informiert dieser Bericht über die methodischen Besonderheiten der Mehrebenenuntersuchung. Das Kategoriensystem der Kommentaranalyse - einschließlich der Ergebnisse des Reliabilitätstests - sowie einige Anpassungen des Schemas für die Analyse der politischen Agenda werden ebenso erläutert wie die Stichprobenauswahl und die technische Organisation und Durchführung der Codierarbeiten." (Autorenreferat)"This project sets out to assess the autonomous contribution of the media to the political discourse between 1993 and 1998. It is financed by the German Science Foundation and conducted at the Science Center Berlin. On the one hand, the project investigates which political issues the media address in their editorials, how they define and interpret them, which political actors and constellations of actors they refer to and how they evaluate these. On the other hand, it asks under which circumstances the media's relevance assignments and problem interpretations find resonance in the political system. In order to investigate the reciprocal effects between the media and the political agenda the editorials in national newspapers will be content analyzed and compared with party manifestos, government briefings and interpellations in parliament. This paper gives a short account of the theoretical background of the study and its empirical design. Moreover, it informs about the methodological approach of the multi-level-analysis. The coding scheme of the editorial analysis including the results of the reliability test and several modifications for the analysis of the political agenda are documented. Finally, the sample, the technical and organizational aspects of the coding process are explained." (author's abstract)},
}