Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Informatisierte Arbeit und flexible Organisationen: Unterwerfung, Distanzierung, Anerkennungskämpfe

Computerized work and flexible organizations: subjugation, distancing, battles for recognition
[Sammelwerksbeitrag]

Holtgrewe, Ursula

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-122609

Weitere Angaben:
Abstract "Subjektivierung von Arbeit wird in der aktuellen arbeits- und industriesoziologischen Diskussion überwiegend verstanden als erweiterte und vertiefte Zugriffe von Unternehmen auf subjektgebundene Leistungen und Ve rmögen bzw. als Formierung der Subjektivität (vgl. die Beiträge in Moldaschl/Voß 2002). Dabei hat sich der Akzent der Diskussion in den 90er Jahren vom Unternehmen hin zur Orientierung der Subjekte auf den Markt, zur Konstitution unternehmerischer Subjekte verschoben. Erst neuerdings finden sich (wieder) Thesen, die die Entfaltungspotenziale und -ansprüche subjektivierter Arbeit und Organisation akzentuieren (Lazzarato 1998; Adler 2001a und b; Hancock/Tyler 2001; Pongratz/ Voß 2003) und deren Potenzial für soziale Transformation hervorheben. In diesem Beitrag soll die Frage nach Unterwerfung oder Entfaltung modifiziert werden auf die Frage nach der Verteilung von Entfaltungschancen, sozialen Möglichkeiten solcher Subjektivierungsprozesse und den sozialen wie subjektiven Voraussetzungen dafür. In der Empirie neuer und flexibilisierter alter Beschäftigungsverhältnisse (Telekom und Callcenter) finden wir subjektgebundene Ansprüche auf Anerkennung und Entfaltung, die nicht in der „Internalisierung des Marktes“ (Moldaschl 1998) aufgehen: Bewegungen der Distanzierung, des sorgsam-haushälterischen Umgangs mit Optionen und der eigensinnigen Aufwertung ästhetischer Bezüge auf Arbeit – bis hin zu aktivistischen Aufbrüchen zwischen Arbeitskampf und sozial bewegter Unternehmensgründung." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter informatization; labor; flexibility; organizations; subjectivity; employment relationship; call center; labor entrepreneur; work organization; labor market; subjectivation; industrial sociology; sociology of work; sociology
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Subjektivierte Arbeit : Mensch, Organisation und Technik in einer entgrenzten Arbeitswelt
Herausgeber Schönberger, Klaus; Springer, Stefanie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2003
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 21-43
ISBN 3-593-37387-4
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top