Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Der "Kalte Krieg" ist Geschichte : und niemand, wirklich niemand sollte ihn wieder herbeireden wollen: das neue ostpolitische Konzept der deutschen EU-Ratspräsidentschaft ist richtig

The "cold war" is history : and nobody but really nobody should want to revive it by talking about it: the new Ostpolitik concept of the German EU Council Presidency is correct
[Zeitschriftenartikel]

Rahr, Alexander

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-122289

Weitere Angaben:
Abstract "Unter Putin wird Russland im Westen wieder als Bedrohung empfunden. Antirussische Strömungen nehmen zu. Aber den großen Nachbarn im Osten dauerhaft zu verprellen, nützt der EU weder sicherheitspolitisch noch ökonomisch, und geostrategisch klug wäre es schon gar nicht. Langfristig sollte Russlands Vereinigung mit Europa unser Ziel sein." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; Russia; Ostpolitik; EU; international relations; future; integration; European Policy; security policy; cold war; foreign policy
Klassifikation internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Methode praktisch-informativ
Freie Schlagwörter Putin, W.
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2007
Seitenangabe S. 12-19
Zeitschriftentitel Internationale Politik, 62 (2007) 3
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top